Anleitung-f_C3_BCr-Marketing

ICO Marketing:
Anleitung für einen erfolgreichen Launch einer eigenen Kryptowährung

Anleitung-f_C3_BCr-Marketing

Marketing ist mehr als Werbung, eher die Erzählkunst über ein Projekt, das große Macht und Einfluss im Geschäftsleben erreichen soll. Die Methodik der ICO Präsentation soll den Anlegern eine visionäre Vorstellung einer erfolgversprechenden Zukunft bei einer Zusammenarbeit geben und ihnen zusätzlich Marktvertrauen vermitteln. Eine gut ausgedachte Marketingstrategie nimmt die passenden Leute ins Visier, die für einen erfolgreichen ICO Launch benötigt werden. Die ICO Marktkosten sind für eine angemessene Online Vorbereitung ebenso wichtig wie unentbehrlich.

ICO Marketing ist eine Sonderform des Performance Marketings und weist einige einzigartige Eigenschaften auf. Diese Eigenschaften ergeben sich durch die Evolutionsstufe von ICOs, welche ein neuartiges und junges Phänomen sind. Inhaltlich existieren deutliche Überschneidungen zum Performance Marketing, welches ähnlich datengetrieben und zielstrebig betrieben wird. Als Abgrenzung dient das Branding Marketing, welches häufig nur die Steigerung der Sichtbarkeit und Bekanntheit zum Ziel hat. Das Digital Marketing bildet dabei als übergeordnete Instanz eine solide Referenz, um die weitere Entwicklung zu prognostizieren und proaktiv vorwegzunehmen.

Die Hauptpunkte eines erfolgreichen ICO Marketings

1. WEBSITE

Das Suchen nach Informationen und Projekten im Internet wird immer populärer und ohne Website geht heutzutage im geschäftlichen Bereich nichts mehr. Eine gute Webseite projiziert die Hauptideen des Unternehmens in die Köpfe der Besucher und sollte daher attraktiv, natürlich, informativ und freundlich wirken.

Die Website für einen ICO muss das komplette Projekt überschaubar darstellen und das Unternehmen selbst repräsentieren. Gleichzeitig kann sie einer seriösen Informationsgewinnung des User dienen.

Das Ziel der Webseite ist jedoch nicht nur die Onlinepräsenz für den ICO darzustellen – die Webseite erlaubt auch die Einrichtung einen sog. Sales Funnel. Mittels Newsletters und E-Mail Anmeldungen sowie Nutzer Registrierungen für den Token Verkauf können potenzielle Interessenten mit diversen Marketing Maßnahmen wie E-Mail Marketing angesprochen werden und so zu zahlenden Investoren werden.

Hier ist eine Liste der wichtigsten Aspekte, die eine ICO Website behandeln sollte:

  • CTA Abteilung, die Anleger verlockt an einem Vorverkauf teilzunehmen.
  • Social Media Mitgliedschaften: Facebook, Bitcointalk, Reddit, Twitter, LinkedIn, YouTube und ähnliche.
  • Technische Dokumentationen, Präsentationen oder anderes Material, um Anleger überzeugen zu können.
  • Umfangreiche Darstellung des gesamten Projektes inklusive aller Projektdetails. Je genauer die Information, desto größer das ehrliche Interesse der Anleger.
  • Preiskalkulationen offenlegen, Methoden zum Kauf und zur Fondsaufteilung.
  • 2. Whitepaper für den ICO Launch

    Jeder ICO-Start erfordert neben einem umfassenden Marketingplan ein ausführlich verfasstes Whitepaper, das maßgeblich informativ wie auch gut geschrieben sein sollte. Der vorrangige Zweck dieses Inhalts ist es, das Produkt für den ICO Launch eindeutig zu beschreiben, den Gebrauch der Token zu erklären und die Vertriebsart ausführlich zu besprechen. Für viele Unternehmer ist ein Whitepaper wie ein technologischer Geheimvorschlag und bildet das Rückgrat eines erfolgreichen Launches, denn die Anleger schauen zunächst in das Whitepaper, um sich die für sie relevanten Fakten zu einem Projekt zu beschaffen. Darin sollte also unbedingt stehen, warum man denn nun unbedingt einen ICO für den Launch braucht. Allerdings sollte das Whitepaper keinerlei Phrasen enthalten, sondern wirklich mit den knallharten technischen und beruflichen Daten bestückt sein. Daher sollte der Gründer unbedingt den ersten Entwurf des Whitepaper verfassen, der dann noch von einem Experten überprüft und gegebenenfalls überarbeitet werden sollte.

  • Sprachen – Englisch ist ein Muss, jede weitere Sprache von Vorteil
  • Umfang – zwischen 20 – 50 Seiten, im Idealfall ca. 30
  • Layout – Grafiken zur Veranschaulichung von Konzepten (Produkt und Token), Industriedaten, Roadmap usw.
  • Ansprechendes Design der Angaben, Elemente, Font usw.
  • Hier sind die einzelnen Bereiche, die ein ICO Whitepaper umfassen sollte:

  • Haftungsausschluss
  • Cover Bild
  • Einführung
  • Problembeschreibung
  • Industrie Übersicht
  • Lösung
  • Produktbeschreibung
  • Risikofaktoren
  • Token Beschreibung
  • Token Anwendung
  • Team & Advisory Board
  • Roadmap
  • Marktbeispiele (Optional)
  • 3. Kreativer Content

    Während die Whitepaper die technologischen Fakten darstellen sollen, ist auch der kreative Content gefragt, wenn es um die Zukunftsperspektiven des Projektes geht. Dabei geht es nicht um irgendwelche hochtrabende Ziele, sondern um konkrete Schritte auf der Erfolgsleiter, die innerhalb von bestimmten Fristen erreicht werden sollten. Jedenfalls sieht die langfristige Planung so aus. Der kreative Content sollte auch dann noch fließen, wenn die Anleger bereits in die Token investiert haben und auf dem Laufenden gehalten werden sollten. Dabei können sowohl E-Mails wie auch Videos mit aktuellen News genutzt werden.
    Das weckt positives Vertrauen ins Projekt.

    Hier sind einige generelle Tipps für eine erfolgreiche Content Strategie:

    1. Verfassen eines positiven Contents für das Produkt und den Markt, der nicht nur auf der eigenen Website veröffentlicht wird, sondern möglichst auch auf anderen Websites oder Marktplätzen.

    2. Verfassen Sie einen Artikel in Form eines Interviews, in dem wichtige Fragen angesprochen werden. So können neue Verbindungen oder Quellen für Informationen angesprochen werden.

    3. Für einen guten Content braucht es einen gut bezahlten Autor, der professionelle Texte verfassen kann. Billige Anbieter können mehr Schaden als nützen.

    Den professionellen Content sollte der Anbieter nutzen, um ihn auf möglichst vielen Websites mit passenden Themen zu veröffentlichen. Vor allem sind jene Seiten wichtig, auf denen sich Investoren nach neuen Projekten umschauen. Dort können passende Texte Anleger dafür interessieren, in Krypto Währungen und einen ICO Launch zu investieren.

    4. Community Management

    Um einen erfolgreichen ICO Launch zu erzielen, ist die Veröffentlichung des Projektes in den aktuellen Massenmedien besonders wichtig und dazu gehört vor allem das Social Media Marketing, welches eine positive Einstellung gegenüber dem ICO Launch erzielt. Um die Meinungen in einer Community positiv zu beeinflussen sind positive Ansagen wichtig wie auch der Bericht eines Gutachters und der Eindruck, dass das gesamte Projekt seriös und erfolgversprechend wie auch alle Verantwortlichen zuverlässig sind. Zu diesen sozialen Netzwerken gehören:

  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Google
  • Facebook
  • Diese Plattformen gelten als Schlüsselplattformen in der digitalen Kommunikation und wissen genau, wie das Kundeninteresse wecken und ihre Community wachsen lassen.

    Einige der besten freien Plattformen für das ICO Marketing sind:

    Spezialwebsites und Foren:

    Diskussionen von Quora:

    Berufsgruppen von LinkedIn:

  • Bitcoin Blockchain & FinTech Think Tank
  • Blockchain Business
  • ICO Investment Network
  • Blockchain Professional Network
  • Blockchain and Bitcoin Startups
  • Ethereum
  • Gruppen von Facebook:

    Eventuell macht es Sinn, eine Person in Vollzeit zu beschäftigen, die als Community Manager fungiert. Dieser kümmert sich um die Beantwortung und Bearbeitung der digitalen Kommunikation, vor einem ICO Launch, der für zusätzliche Werbung in den Social Networks sorgt.

    5. Bezahlte Werbung

    Sobald es zum ICO-Start kommt, ist die bezahlte Werbung ein wesentlicher Bestandteil des Marketingprozesses. Denn jetzt muss die Zielgruppe dazu gebracht werden, in das Projekt einzusteigen und am ICO Launch teilzunehmen. Durch die Analytik kann der Anbieter herausfinden, wie die Zielgruppe normalerweise zu finden ist. Dort sollten auf den Kunden maßgeschneiderte Anzeigen für den ICO Launch platziert werden.

    Social Media

    Werbung in den Social Media wie Facebook oder Instagram mag zwar nicht billig sein, hat aber dafür eine nachweisbar größere Reichweite als Werbung in den anderen Bereichen. Selbst wer nur über einen kleinen Werbeetat verfügt, sollte vorrangig diese Medien nutzen, um so eine große Zielgruppe ansprechen zu können. Zudem werden mit der maßgeschneiderten Werbung auch nur jene angesprochen, die sich für den ICO Launch wirklich interessieren.

    Allgemeine Tipps zu Social Media Ads:

  • Die Frequenz (also wie oft eine Person eine Anzeige sieht) sollte nicht über drei pro Woche liegen.
  • Einige Netzwerke verbieten Wörter im Anzeigentext wie “ICO” und “Token Sale” (auch absichtlich Umschreibungen wie “Tokn Sale” oder ähnliches)
  • Jede Anzeige enthält einen klaren Call-to-Action, also einen klaren Aufruf, was der Nutzer als nächstes machen sollte
  • Google Adwords

    Eine interessante Alternative zum Social Media Marketing ist Google Adwords. Adwords kann bei langfristiger Nutzung kostspielig werden, erzeugt aber einen guten Traffic für den ICO Launch.

    Die Bewerbung von Webseiten ist nur noch möglich von Seiten auf denen weder die Worte, “ICO” oder “Token Sale” auftauchen noch auf welchen, auf solche Seiten verlinkt wird. Auch die Keywords wie ICO oder Token Sale sind häufig ein Grund für Sperrungen.

    SEA (Suchanzeigen in den Suchergebnissen) sind ideal, da der Nutzer bereits durch die Suche ein Interesse an ICOs signalisiert. Sucht also jemand bspw. Nach “icos deutschland”, wäre das ein treffendes Ergebnis.

    Hierzu einige allgemeine Google SEA Tipps:

  • Pro Anzeigengruppe sollten min. vier Anzeigen verwendet werden
  • Anzeigen lassen sich schnell in andere Sprachen übersetzen (lokalisierte Anzeigen)
  • Falls beim ICO vor allem über Desktop teilgenommen wird, sollte Mobile ausgeschlossen werden
  • Mittels Remarketing lassen sich die Besucher erneut in YouTube ansprechen
  • Neben den öffentlich bekannten Kanälen für Werbung wie Facebook und Google gibt es noch spezielle Communitys mit großem Einfluss, die weniger bekannt sind. Diese speziellen Netzwerke sollten einige Tage vor dem ICO Launch kontaktiert werden und möglichst zeitnah über den Verkaufsbeginn informiert werden. Diese Netzwerke finden sie unter:

    https://cointraffic.io/ – Minimum Budget: $10,000
    https://coinad.com/ – Minimum Budget: 0.01 BTC
    https://a-ads.com/ – Minimum Budget: Any

    Zu diesem Bereich gehören auch die Krypto Ads auf Krypto und Blockchain Youtube channels. YouTube Influencer sowie Analysten im Krypto-Bereich sind besonders für das jüngere Publikum maßgeblich und haben eine große Reichweite von potentiellen Investoren. Viele der YouTube Kanäle bieten die Möglichkeit, ein Video mit einem Review oder Werbung von einem ICO zu erstellen und dieses Video auf dem Kanal zu veröffentlichen.

    6. E-Mail-Marketing

    Das E-Mail-Marketing sollte nicht vergessen werden. Es ist die beste Möglichkeit, eine umfassende Personengruppe mit aktuellen News zu versorgen. Per E-Mail können zudem private Geschichten, gezielte Informationen wie Zukunftsvisionen in Sekundenschnelle an eine gezielte Personengruppe versandt werden. Am erfolgreichsten für einen ICO Launch erweist es sich, nicht nur einen Marketing-Weg einzuschlagen, sondern möglichst viele und unterschiedliche Methoden zu nutzen.

    7. Public Relations (PR)

    Um einen erfolgreichen ICO Launch zu erreichen, braucht es auch die Stimmen von einflussreichen Persönlichkeiten, Finanzanalytikern oder Industrie Influencern. Aber auch bekannte Blockchain Journalisten sind wichtige Kontakte, um einen neuen ICO Launch publik zu machen. Diese Experten können mit positiven Äußerungen die Seriosität eines Projektes unterstreichen, was für viele Anleger sehr wichtig ist. Allerdings ist der Kontakt mit diesen Persönlichkeiten meist mehr oder minder kostspielig und auch Empfehlungen können Kosten verursachen.

    Angesichts der wachsenden Popularität der ICOs in den letzten Jahren ist der einzige sichere Weg zu einer erfolgreichen PR Strategie, bezahlte Beiträge auf renommierte Blockchain und Krypto verwandten Webseiten zu kaufen. Diese Beiträge können zwischen 0,5 und 3 BTC kosten, besitzen jedoch das Potenzial für einen exponentiellen ROI.

    8. Beta-Version

    Noch vor dem ICO Launch sollte der Unternehmen unbedingt eine Beta-Software schaffen. So beweist er den Anlegern und Investoren, dass er wie in seinem Whitepaper angekündigt ernsthafte Absichten hat und als seriös angesehen werden sollte. Das verbessert die Chancen beim Launch erheblich.

    9. Veranstaltungen

    Veranstaltungen jeglicher Art sind für einen ICO Launch im Vorfeld besonders wichtig, da ein Unternehmer persönlichen Kontakt zu den Investoren aufnehmen und repräsentieren kann. Sobald einige der größeren Investoren an Bord sind, dürfte ICO Launch erfolgreich ausfallen, da in solchen Fällen oft die anderen Anleger nachziehen. Sie vertrauen dabei auf die Intuition der größeren Anleger, die oft einen Riecher für die gewinnträchtigen Lauschen nachgesagt wird.

    Die Bedeutung der sog. Private Sale sowie die Teilnahme von privaten Investoren an der frühen Phase der Projektentwicklung wächst mit der Ausreifung des Blockchain Marktes. Das ist noch ein Faktor, der die Bedeutung der Krypto- und Blockchain Veranstaltungen für den zukünftigen Erfolg des ICOs beeinflusst.

    Im Idealfall wird der ICO auf möglichst vielen der weltweit stattfindenden Krypto-Events vertreten.

    An einer Veranstaltung kann man sowohl als Speaker mit einem eigenen Stand als auch einfach als Besucher teilnehmen. Falls möglich, wird es in den meisten Fällen empfohlen, einen Speaker-Slot inkl. eines eigenen Standes zu buchen – besonders dann wenn die Teilnahme von potenziellen Investoren erwartet wird. Die Länder mit einem hohen ICO Investitionszufluss sollten priorisiert werden.

    Einige Blockchain Veranstaltungen sind speziell an Blockchain Entwickler gerichtet. Andere fokussieren sich auf Blockchain Neuigkeiten, die Erschließung neuer Märkte durch die Technologie etc. Die Teilnahme an diese Events ist nicht unbedingt erforderlich.

    Es ist tatsächlich nicht möglich, an allen Events als Speaker teilzunehmen – bei einigen ist die Teilnahmegebühr recht hoch, bei anderen sind die Plätze beschränkt und man muss zudem für die Teilnahme genehmigt werden. Das Hauptziel der Teilnahme an Events wäre es, das Interesse der Presse zu erwecken und vor allem potenzielle Investoren zu finden, welche an einem Privatverkauf teilnehmen würden.

    Als Daumenregel gilt folgendes: Pro Monat sollte min. ein Speaker-Slot gebucht werden (inkl. einem eigenen Stand). Die Teilnahme sowie die Bewerbung um einen Speaker Slot und/oder einen Stand für jede der weltweiten Top Blockchain Veranstaltungen wird empfohlen. Auf weiteren Events können gezielt Investorengespräche vereinbart werden.

    10. Token Verkaufsmarketing

    Um den Verkauf der Token zu sichern, sollte eine Nachrichtenstrategie entwickelt werden, die die potenziellen Anleger über die Details der Token Verkäufe informiert. Dazu gehören auch die Fakten rund um den Verkauf wie Anzahl der Token, die verkauft werden und wie viele beim Unternehmen verbleiben. So bleibt das Interesse der Anleger dauerhaft erhalten.

    Was ist eine whitelist?

    Eine Whitelist eine exklusive Liste von potenziellen Anlegern, die bereits ihr Interesse für den ICO Launch bekannt gegeben haben. Dafür wird normalerweise ein Bonus erwartet.

    Wie man eine ICO whitelist erstellt

    Die Anleger fühlen sich in gewisser weise der Whitelist verpflichtet und sind dankbar für eine chronologische Auflistung, die Leute
    die einem zudem aktuelle Nachrichten und auch Beweise für den Erfolg des ICO Launch. Außerdem sollte die Möglichkeit geboten werden, sein Ranking durch Engagement und veröffentlichte Beiträge zum Thema zu verbessern:

  • Überweisungen zur whitelist
  • Soziale Verantwortung oder Anteile übernehmen
  • Selbstständige Posten in Gruppen und Foren annehmen
  • Rezensionen veröffentlichen
  • Gastbeiträge auf Blogs Posten
  • Optimale Strategie

    Um festzustellen, ob die eigene Strategie für den ICO Launch funktioniert, sollte sich das Unternehmen ein ICO Ranking von Digrate geben lassen. So können die Verantwortlichen eventuelle Schwachstellen noch vor dem Launch ausmerzen und so den Erfolg stützen.

    Fazit:

    Ein ICO Launch ist eine komplexer Prozess, der am besten auf nüchternen Zahlen und Fakten beruht, um nüchtern rechnende Geschäftsleute davon zu überzeugen, ihr Geld in das Projekt zu investieren. Ebenso wichtig ist aber auch das Marketing, um diese Geschäftsleute erst einmal auf das Projekt aufmerksam zu machen und sie dann von dessen Wert zu überzeugen. Marketing ist und bleibt ebenfalls ein komplexer Vorgang, der inzwischen viel Geld verbraucht. Ohne geht es leider nicht mehr und die Art des Marketing entscheidet praktisch mit, ob der ICO Launch ein Erfolg wird.

    WEITERE ARTIKEL

    Bewerten Sie unseren Artikel
    Bewertung
    4 basierend auf 32 Bewertungen
    Social Share

    Keine Kommentare

    Leave a comment