Token Audit: 10 Tipps welche man bei einem Token Audit beachten sollte

Wir leben in einer Welt, in der die Kryptoszene boomt. Neue Blockchains, Coins und andere Projekte rund um Krypto erscheinen täglich neu auf dem Markt. Gab es anfangs noch viele Betrüger und schwarze Schafe, so hat sich die Lage inzwischen geändert und die Sicherheit vieler Projekte ist sehr hoch. Grund dafür ist unter anderem die Durchführung von regelmäßigen Token-Audits. Aber wie geht sowas überhaupt und was muss man dabei beachten? Um diese Frage geht es im Nachfolgenden Blog Artikel. 

Das Wichtigste in Kürze

Ein Audit bezeichnet eine Überprüfung oder eine Kontrolle eines bestimmten Bereiches, einer Abteilung oder eine Technologie. In klassischen Unternehmen wird zum Beispiel ein Audit der Buchhaltung durchgeführt und in der IT werden die Sicherheitssysteme einem Audit unterzogen. Auch in der Kryptoszene gibt es Audits, zum Beispiel bei Tokens. Es werden hier Probleme aufgezeigt, Schwachstellen und Sicherheitslücken überprüft usw. Grundsätzlich soll das Audit den Token sicherer machen und Missbrauch sowie Betrug verhindern. Für ein seriöses Unternehmen ist die Durchführung von regelmäßigen Audits sehr wichtig und in einigen Bereichen gesetzlich vorgeschrieben.

Token Audit(1)

Was ist ein Audit? Was wird dort gemacht?

Bei einem Audit handelt es sich um eine unabhängige Überprüfung einer Abteilung oder eines Bereiches in einem Unternehmen. Das Ziel ist es, Schwachstellen, Sicherheitslücken und Missbrauch aufzudecken. So wird zum Beispiel der Vorstand in größeren Unternehmen, aber auch die Buchhaltung regelmäßig einem Audit unterzogen. Ein Audit gibt es aber auch in der IT. Hier werden aktuelle Sicherheitsmaßnahmen, Technik und Software überprüft, um sicherzustellen, dass alles seine Richtigkeit hat und dass gesetzliche Bestimmungen wie auch gültige Sicherheitsstandards eingehalten werden.

In der Kryptoszene gibt es Blockchain- und Token-Audits, die sich mit der Sicherheit der Technologie, also der Blockchain und der Coins bzw. Tokens befassen. Ziel eines Audits ist es, Probleme, Verbesserungsvorschläge oder Sicherheitsrisiken frühzeitig zu erkennen, damit diese anschließend behoben werden können. Das Audit ist also für die Sicherheit im Unternehmen und für das Vertrauen der Kunden besonders wichtig.

Wer führt ein Audit durch?

Das Audit wird in der Regel von unabhängigen Personen in Verbindung mit den Mitarbeitern einer Abteilung bzw. eines Projektes durchgeführt. Das kann im Falle eines Token Audits zum Beispiel eine unabhängige Agentur sein, die sich auf diesen Bereich spezialisiert hat. Ein Audit kann aber auch intern, durch die Mitarbeiter, durchgeführt werden. Entweder in der Abteilung selbst, oder zum Beispiel durch die Geschäftsführung. In vielen Fällen führen IT-Abteilungen in Unternehmen ein regelmäßiges internes Audit durch, um Probleme zu finden und zu lösen, bevor das externe jährliche Audit durch die Geschäftsführung oder eine professionelle Agentur stattfindet.

In einigen Bereichen sind Audits gesetzlich vorgeschrieben. Andere Bereiche sind zu Audits nicht verpflichtet. Sie sind sie freiwillig, jedoch dringend empfohlen, da sie die Sicherheit verbessern, Probleme vermeiden können und Vertrauen schaffen.

Was passiert bei einem Token Audit?

Bei einem Token Audit wird der Token selbst überprüft. Es wird geschaut, was man besser machen kann, wo es Probleme gibt und wo es vielleicht Sicherheitsbedenken oder Lücken gibt. Es wird aber auch geschaut, was gut läuft und was sich bewährt hat. Das Ziel ist es, ein Gesamtbild über den Status des Tokens im Bereich Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit zu erhalten. Das ist wichtig, denn oftmals gibt es während der Lebensdauer eines Projektes technologische Veränderungen. Neue Risiken entstehen, andere verschwinden und neue Technologien bieten neue Möglichkeiten. Hinzu kommen Kommentare von Usern, Bewertungen etc. Das Audit ist also eine praktische und hilfreiche Sache und keinesfalls negativ und mit Kontrollzwang in Verbindung zu bringen, wie es viele Mitarbeiter sehen.

Token Audit(2)

Zehn Tipps über Dinge, die man beim Token Audit beachten sollte

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen nun zehn hilfreiche Tipps über Dinge, die man bei einem Token Audit beachten sollte oder die man tun kann, damit das Audit zu einem bestmöglichen Erfolg für Sie und Ihr Unternehmen wird. Die Tipps wurden für Sie von unseren Kryptoexperten erstellt, mit dem Ziel, Ihnen Ideen und Anregungen für Ihr nächstes Token Audit zu geben.

Tipp 1: Halten Sie regelmäßige Audits ab

Ein Audit ist nur dann sinnvoll, wenn es regelmäßig durchgeführt wird. Nur so können Sie mit dem Token Audit vergleichen und sehen, ob Dinge besser laufen oder sich seit dem letzten Audit verschlechtert haben. In der Regel sollten Sie ein Audit mindestens einmal im Jahr durchführen. Aber unter Umständen kann es auch sinnvoll sein, alle sechs Monate ein Audit zu machen. Etwa dann, wenn es sich um einen neuen Token handelt, oder wenn Sie den Verdacht haben, dass es Probleme gibt, die Sie in den Griff bekommen müssen.

Tipp 2: Verstehen Sie das Projekt und seine Technik

Damit ein Audit durchgeführt werden kann, ist es wichtig, dass man das Projekt und seine Technik versteht. Was wollen Sie mit Ihrem Projekt bzw. Ihrem Token erreichen? Welche Blockchain nutzen Sie, warum und welche Funktionen gibt es aus welchem Grund? Nur wenn man sich wirklich mit dem Projekt vertraut macht und es versteht, kann man auch zuverlässig ein Audit durchführen. 

Der erste Schritt bei einem Token Audit ist daher in der Regel, dass das Team, welches das Audit durchführt, ausführliche und detaillierte Informationen zu Ihrem Projekt einholt. Es werden viele Notizen gemacht und Fragen stellt. Außerdem wird man sich vermutlich auch den ein oder anderen Arbeitsablauf genauer anschauen. 

Tipp 3: Code Überprüfung

Eine der wichtigsten Aufgaben bei einem Token Audit ist die Überprüfung des Codes in einer Entwicklungsumgebung (IDE). Der Code ist schließlich das Herzstück des Tokens und der Bereich, in dem die meisten Fehler entstehen können. Deswegen ist die Kontrolle des Codes erforderlich und wird sehr gründlich durchgeführt. Dabei wird auf Probleme wie Bugs und Sicherheitslücken geachtet, aber auch auf Praktiken, Methoden und darauf, ob keine veralteten Code-Snippets verwendet wurden. Auch hier werden bei Bedarf Verbesserungsvorschläge und Änderungswünsche bekannt gemacht, die Ihre Entwickler dann umsetzen müssen, damit das Projekt das Audit erfolgreich besteht.

Token Audit(3)

Tipp 4: Vollständiges oder teilweises Audit?

Entscheiden Sie sich dazu ein Audit durchführen zu lassen, dann müssen Sie sich auch entscheiden, ob das Audit Ihr gesamtes Projekt oder nur einen Teil umfassen soll. Die Entscheidung liegt bei Ihnen und ist von internen Faktoren abhängig. Handelt es sich um das erste Audit oder um eine jährliche Überprüfung, dann bietet es sich an, ein vollständiges Audit durchzuführen. Betrifft das Audit hingegen einen Bereich, der nach der letzten Kontrolle verbessert werden sollte, dann ist vielleicht ein Teil-Audit ausreichend. Wichtig ist, dass Sie sich Gedanken darüber machen, welches Audit Sie benötigen und dann Ihre Pläne den Mitarbeitern bekannt machen.

Tipp 5: Technische Voraussetzungen und Anforderungen

Machen Sie sich vor dem Audit mit den technischen Voraussetzungen und Anforderungen vertraut. Schauen Sie, welche Technologie die Blockchain nutzt, ob diese auf dem aktuellen Stand der Dinge ist und ob man hier vielleicht etwas besser machen kann, oder ob es Bedenken in Hinblick auf die Sicherheit gibt. Schauen Sie sich außerdem die Anforderungen des Tokens an die Blockchain und das Projekt an und stellen Sie sicher, dass diese Anforderungen erfüllt sind. So erhalten Sie einen Gesamtüberblick über das Projekt und bekommen wichtige Informationen darüber, ob das Projekt technisch auf dem aktuellen Stand ist, oder ob es Bedenken im Bereich der Sicherheit oder anderer Anforderungen wie KYC oder Datenschutz gibt. 

Tipp 6: Entscheiden Sie sich dazu, wie das Audit durchgeführt wird

Ein Audit kann von einer unabhängigen Gruppe aus Experten durchgeführt werden. In einigen Fällen ist es aber auch möglich, ein Audit automatisch durchführen zu lassen. Sind Sie mit der Durchführung des Audits beauftragt, dann müssen Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie das Audit durchführen möchten. Zudem müssen Sie abwägen, ob ein automatisches Audit sinnvoll und möglich ist oder nicht. Diese Entscheidungen sind besonders wichtig, da sie sich direkt darauf auswirken, ob das Audit erfolgreich und anerkennt ist, oder nicht. Machen Sie einen Fehler, muss das Audit im schlimmsten Fall wiederholt werden.

Tipp 7: Wählen Sie einen Partner für das Audit aus, er sich auskennt

Entscheiden Sie sich dazu, ein externes Audit durchzuführen, dann benötigen Sie eine Agentur, die das Audit durchführt. Hierbei ist es wichtig, dass sich die gewünschte Agentur mit der Materie, also im Bereich Krypto und Tokens, auskennt. Es gibt leider viele Agenturen, die Token Audits anbieten, obwohl sie nur wenig Erfahrung auf dem Gebiet haben, da sie überwiegend mit klassischen Unternehmen arbeiten. Das kann zu einem Problem werden, denn die Kryptoszene zeichnet sich durch viele Eigenheiten und besondere Eigenschaften aus. Daher ist es wichtig, dass der Partner diese Dinge versteht. Krypto Vergleich hat sich als professionelle Agentur auf den Bereich Krypto spezialisiert und kann Ihr Token Audit daher zuverlässig und gewissenhaft durchführen. Setzen Sie sich hierfür einfach unverbindlich mit uns in Verbindung.

Token Audit(4)

Tipp 8: Sehen Sie das Audit konstruktiv und nicht als Kritik

Das Ziel eines Audits ist es, Fehler und Schwachstellen zu finden, die dem Entwickler, aus welchen Gründen auch immer, nicht aufgefallen sind. Es handelt sich daher um einen konstruktiven Prozess und das sollten Sie berücksichtigen. Üben Sie keine Kritik, sondern sein Sie respektvoll. Denken Sie daran: Das Unternehmen hat Sie mit dem Token Audit beauftragt, weil es vielleicht Fehler vermutet und weil es gern besser werden möchte. Gute Absichten, die das Interesse des Unternehmens zeigen.

Wäre das nicht der Fall und würde es sich um ein schwarzes Schaf handeln, dann würde das Unternehmen vermutlich vollständig auf ein Token Audit verzichten. Außerdem kennen Sie als Experte sicher ebenfalls das Problem der Betriebsblindheit. Wer jeden Tag eine Sache sieht oder an einem Gerät oder Code arbeitet, der sieht irgendwann subtile Fehler einfach nicht mehr.

Tipp 9: Arbeiten Sie mit System

Ein Audit ist ein komplexer Vorgang, der ganz bestimmte Ziele verfolgt und der einen gewissen Ablauf hat. Führen Sie ein Token Audit durch, dann ist es wichtig, dass Sie mit System arbeiten. Sie müssen sich der Ziele des Audits klar sein, aber auch ein System entwickeln, wie das Audit ablaufen soll. Dieses System muss ferner an das jeweilige Projekt und die technischen Anforderungen angepasst und kann daher von Audit zu Audit verschieden sein.

Sobald Sie also den Auftrag für ein Token Audit bekommen, müssen Sie sich gründlich in das Projekt einarbeiten und über den Token informieren. Darauf basierend müssen Sie dann Abläufe und Systeme entwickeln, nach denen Sie das Audit durchführen. 

Tipp 10: Erstellen Sie einen ausführlichen Bericht

Ziel eines Audits ist es, Fehler zu finden und Probleme und Bedenken im Bereich der Sicherheit auszumerzen. Aber auch Verbesserungsvorschläge und Lob gehören dazu. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig, dass Sie am Ende des Audits einen kompletten und umfangreichen Bereich erstellen, in dem die Ergebnisse des Token-Audits wiedergegeben werden. Zeigen Sie Probleme auf und sagen Sie, was man besser machen kann. Zeigen Sie, wo es Probleme bei der Sicherheit gibt und wie man diese beheben kann. Aber: Verteilen Sie auch Lob dort, wo Lob angebracht ist, weil etwas gut ausgearbeitet wurde und hervorragend funktioniert.

Jedes Audit für einen Token oder ein beliebiges anderes Projekt endet also mit der Erstellung von einem abschließenden Bericht, der in einem persönlichen Gespräch mit den Geschäftsführern oder Projektleitern und den betroffenen Abteilungen erörtert wird. So können Unklarheiten aus der Welt geschafft und die Probleme, die im Audit festgestellt wurden, behoben werden.

Token Audit(5)

Fazit und Zusammenfassung

Damit sind wir mit unserem Artikel zum Thema Token Audit am Ende. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps bei der Planung und Durchführung Ihres eigenen Token-Audits helfen konnten. Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema haben oder eine Agentur suchen, die für Sie ein Token-Audit durchführt, dann setzen Sie sich gern unverbindlich und kostenlos mit unseren Experten über das Kontaktformular in Verbindung. Einen Link zu dem Formular finden Sie weiter unten in diesem Artikel, am Ende.

Kostenloses Beratungsgespräch

Mit Krypto Vergleich haben wir uns auf die Entwicklung professioneller Kryptoprojekte, wie ICOs, STOs, NFT und Metaverses spezialisiert und bereits über 100 solcher Projekte erfolgreich umgesetzt. Wir gehören heute mit unserer Agentur zu den Marktführern in der DACH Region.

Gern bieten wir Ihnen ein kostenloses Beratungsgespräch an, in dem wir eine individuelle Strategie für Ihr Projekt ausarbeiten Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren.

Bewerten Sie unseren Artikel

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert