ETF Fond erstellen: 10 Tipps für die Erstellung eines ETF Fonds

etf-erstellen

Wir leben in schwierigen Zeiten für Anleger. Finanzielle Unsicherheit und globale Events wie die Corona Pandemie führen dazu, dass Menschen auf der Suche nach Investments und Anlageoptionen sind. Steigende Immobilienpreise führen gleichzeitig dazu, dass dieser Bereich nur noch sehr wenigen Menschen vorbehalten bleibt. Eine interessante Alternative ist die Anlage in ein Investment Fond oder auch die Gründung eines solchen Fonds. Eine Möglichkeit des Fonds ist ein ETF Fond. In diesem Artikel erfahren Sie was genau ein ETF Fond ist und lernen unsere zehn Tipps kennen, die die Gründung von einem solchen Fond zu einem Erfolg machen.

Ein Fond ist ein Pool der aus dem Geld anderer Investoren besteht.

Der Fondsverwalter verwaltet das Geld und investiert es für die Investoren.

Im Falle eines guten Investments vermehrt sich das Geld aller Investoren.

Der so erzielte Gewinn wird an die Investoren ausgezahlt oder neu investiert.

Ein ETF Fond wird an der Börse gehandelt.

Der Kauf und Verkauf von Anteilen und die Teilnahme am ETF Erfolg über die Börse.

Testsieger für den Handel mit Kryptowährungen

ANBIETER

VORTEILE

BEWERTUNG

WEBSEITE

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist im Risiko.
BEWERTUNGEN: 946
  • Bester Krypto Anbieter 2022
  • Niedrige Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Anmeldung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 735
  • Amerikanische Exchange
  • Professionelles Trading
  • Intuitive Bedienung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 581
  • Umfassendes Krypto Angebot
  • Untuitives Online Trading
  • Niedrige Depotgebühren
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 341
  • Grоße Auswahl an Coins
  • Faire Gebühren
  • Solider Support
Zum Bericht
ETF Fond – Daten und Fakten
Branche: Finanzwesen, Börse
Einsatzbereich: Investment und Geldanlage
Zielgruppe: Investoren und Anleger
Kapitaleinlage: Fonds Abhängig
Erwerb: In der Regel über die Börse
Kosten: Unterschiedlich, von wenigen 1000 Euro bis hin zu einigen Millionen.
Dauer: Einige Monate bis mehrere Jahre
Besonderheiten: Sehr flexibel bei Investments und Kapital.

Was ist genau ein ETF Fond?

was-ist-etf-erstellen

Bei einem ETF Fond handelt es sich um einen Fond der nicht privat, etwa durch ein Unternehmen, gehandelt, sondern an der Börse getreaded wird. ETF steht für Exchange Traded Fond, was so viel heißt wie an der Börse gehandelter Fond. Investoren, die sich an dem Fond beteiligen möchten, erwerben Anteile also nicht über die Gesellschaft, die den Fond emittiert, sondern über den Sekundärmarkt an der Börse. Die meisten ETF sind zudem passiv gehandelte Fonds. Sie bilden die Zusammensetzung und Entwicklung eines Wertpapiers bzw. einer klassischen Aktie nach. Ansonsten unterscheiden Sie sich jedoch nicht bzw. nur geringfügig von einem klassischen oder einem Hedge Fond.

Sollte ich in einen ETF Fond investieren?

Ein Fond ist sehr flexibel im Vergleich zu anderen Investment Optionen. Es gibt nicht nur viele verschiedene Fonds für alle denkbaren Bereiche von Immobilien über Flugzeuge, etc. Es gibt sie auch in verschiedenen Formen von klassischen Fonds bis hin zu Fonds, wo Sie mit Kryptowährungen investieren können. Darüber hinaus gibt es für die Fonds unterschiedliche Risiken und Kosten, sodass sich in der Regel für jeden Anleger etwas passendes findet. Legen Sie Wert auf hohe Gewinne zu einem hohen Risiko, bietet sich vielleicht die Teilnahme an einem Hedge Fond an. Für Anleger mit weniger Kapital, die es eher sicher mögen hingegen ein günstiger Fonds der geringes Investmentkapital voraussetzt.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Eröffnung eines ETF?

voraussetzungen-eröffnung-etf

Grundsätzlich ist ein Fonds nicht den Banken vorbehalten. Das bedeutet, dass jeder Mensch und jedes Unternehmen einen Fond gründen kann. Viele Menschen entscheiden sich dazu, einen Fond wie ein Unternehmen zu gründen und starten eine Firma nur für den Fonds. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld gut informieren und das Sie sich mit den rechtlichen Gegebenheiten vertraut machen. Unter Umständen müssen Sie Ihren Fond anmelden bzw. Genehmigen lassen oder bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Wir empfehlen hier auf jeden Fall die professionelle Beratung durch einen Rechtsanwalt und einen Finanzexperten. Gerade bei einem ETF gibt es hier zusätzliche Voraussetzungen, da dieser Fond an der Börse registriert und gehandelt werden muss.

Haben Sie einen Fond eröffnet, dann brauchen Sie Mitglieder und Investoren, die Ihrem Fond das notwendige Kapital zur Verfügung stellen. Als Fondsverwalter sind Sie dann für dieses Kapital verantwortlich. Sie müssen das Kapital verwalten und nach lukrativen Investment Optionen suchen. Machen Sie eine gute Arbeit, dann wird sich das Kapital schnell durch die Gewinne vermehren und Sie können viel Geld verdienen. Liegen Sie mit Ihren Entscheidungen hingegen falsch, dann kann es den Totalverlust des Kapitals und den Ruin der Anleger bedeuten. Das wäre das Ende für Ihren Fond und für Ihre Karriere als Fondsverwalter.

Zehn Tipps für die erfolgreiche Erstellung von einem ETF

Die Erstellung von einem ETF Fond ist ein großer Schritt und eine wichtige Herausforderung bei der es viele Dinge zu beachten gilt. In diesem Abschnitt lernen Sie unsere zehn Experten Tipps kennen, die Ihnen dabei helfen, mit Ihrem Projekt erfolgreich zu sein.

Tipp 1: Planen Sie Ihr Projekt gründlich im Voraus

Ein Fond ist nicht nur ein großes Vorhaben sondern auch eine große Verantwortung. Sie sind für das Kapital Ihrer Investoren verantwortlich und können diese im Falle von Fehlern und Versagen in den Ruin treiben und das Vertrauen missbrauchen. Aus diesem Grund sollten Sie bereits im Vorfeld gründlich planen. Sie sollten sich Gedanken über Ihr Projekt und seine Ziele machen und sich mit den Bedingungen, Anforderungen, etc. vertraut machen.

Tipp 2: Erstellen Sie einen Business Plan

Auch bei der Gründung eines Fonds müssen Sie einen Businessplan erstellen. Zwar müssen Sie bei der Gründung von einem Fonds normalerweise keinen Kredit beantragen oder Banken um die Unterstützung bei der Finanzierung bitten. Aber auch für einen Fonds müssen Sie ein Unternehmen gründen. Außerdem sind Sie auf Geldgeber bzw. Investoren angewiesen. Diese können Sie mit einem Businessplan besser von Ihrem Vorhaben überzeugen und über Ihren Fond informieren.

Tipp 3: Gründen Sie das Unternehmen

Ein Fond sollte immer von einem Unternehmen verwaltet und organisiert werden. Nachdem Sie also Ihr Vorhaben geplant und einen Businessplan erstellt haben, wird es ernst. Der nächste Schritt ist nun die Gründung von einem Unternehmen welches als Fondsverwalter fungiert. Hier gilt es sich mit den verschiedenen Unternehmensformen und ihren Vor- und Nachteilen auseinanderzusetzen. Unter Umständen kommt nicht jede Unternehmensform auch für einen Fond in Frage. Im Zweifel sollten Sie sich auch hier von einem Fachmann beraten lassen, der sich mit der Materie auskennt. Die Wahl der richtigen Unternehmensform und die Gründung des Unternehmens sind zwei sehr wichtige Schritte.

Tipp 4: Sorgen Sie dafür, dass legal alles korrekt ist

Bei der Gründung von einem Fond gibt es verschiedene Voraussetzungen und Bedingungen die Sie erfüllen müssen. Hinzu kommen ggf. Genehmigungen die Anmeldung bei den Behörden, etc. Diese Schritte sollten Sie alle erledigen, bevor Sie mit dem Marketing oder der Werbung von Investoren beginnen. Denn: Erst wenn legal alles in trockenen Tüchern ist darf ihr Fond auch aktiv werden. Und: Anleger werden nicht in Ihren Fond vertrauen oder Investieren, wenn er nicht legal auch komplett registriert und genehmigt wurde.

Tipp 5: Erstellen Sie eine professionelle Webseite

erstellen-professionelle-webseite

Eine professionelle Webseite ist die Gründung von einem Fond sehr wichtig. Diese Webseite sollte transparent und informativ gestaltet sein. Sie sollte alle Informationen zu Ihrem Fond beinhalten, häufige Fragen beantworten und vor allem auch Zahlen und Statistiken liefern. Sie sollte darüber hinaus dem Besucher die Möglichkeit geben, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen, zu investieren oder sich für den Newsletter von Ihrem Fonds anzumelden. Die Webseite ist für viele Investoren auf der Suche nach einem Fond die erste Anlaufstelle und daher sehr wichtig.

Tipp 6: Investieren Sie in Marketing und PR

Nachdem Sie Ihren Businessplan erstellt, das Unternehmen gegründet und den Fond auch legal in trockenen Tüchern haben, ist es auch an der Zeit mit dem Marketing zu beginnen. Zeigen Sie sich und Ihren Fonds in den sozialen Netzwerken aber auch auf Fach Portalen, etc. Versuchen Sie eine Community zu bilden, die nicht nur aus Investoren und Anlegern besteht sondern die auch dabei hilft, Ihren Fond an andere Interessenten zu empfehlen. Solides Marketing ist wichtig, wenn Sie an das notwendige Kapital kommen möchten, damit Ihr Fonds seine Ziele erreichen kann.

Tipp 7: Suchen Sie nach Investoren

Mit einer Webseite online und einem Marketing Konzept in der Hand haben Sie alles getan, um mittel- und längerfristig an neue Investoren zu kommen. Aber: Solche Maßnahmen brauchen Zeit und der Erfolg wird nicht von heute auf morgen sichtbar. Aus diesem Grund sollten Sie sich gerade zu Beginn selbst auf die Suche nach Investoren machen. Sprechen Sie zum Beispiel Freunde und Familie oder Arbeitskollegen an. Posten Sie in entsprechenden Foren und Fachportalen. All das hilft Ihnen dabei, neue Investoren für sich zu gewinnen.

Tipp 8: Sichern Sie das notwendige Kapital

Damit Ihr Fond handeln und investieren kann, benötigt er das entsprechende Kapital. Durch den Gewinn von Investoren stellen Sie bereits sicher, dass Sie Zugang zu Kapital haben. Aber: Ist dieses Kapital auch genug? Denken Sie daran, dass Sie nicht nur Kapital für Investments brauchen sondern auch Rücklagen für andere Ausgaben und Kosten wie Steuern, Gebühren, etc. schaffen müssen. Arbeiten Sie aktiv mit Ihren Investoren um das notwendige Kapital zu erzielen. Ist das nicht möglich, dann arbeiten Sie gemeinsam an einer Lösung um das fehlende Kapital zu erhalten. Zum Beispiel durch die Suche nach neuen Investoren oder durch die Aufnahme von Krediten. Letzteres ist aber nicht empfohlen, da es hier ein sehr hohes Risiko gibt.

Tipp 9: Planen Sie Ihr Investment

Als Fondsverwalter sind Sie für die Verwaltung des Fonds und seines Kapitals verantwortlich. Das bedeutet auch, dass Sie – allein oder mit anderen Verwaltern bzw. den Investoren gemeinsam – entscheiden, worin das Geld investiert wird. Sie müssen also im Voraus planen und schauen worin Sie investieren möchten und welche Projekte in Frage kommen. Sie müssen zudem kalkulieren wie hoch die Aussichten auf Erfolg und wie gross das Risiko sind.

Denken Sie daran: Auch wenn vielleicht die Entscheidung für ein Investment nicht bei Ihnen alleine liegt, geniessen Sie als Fondsverwalter das Vertrauen der Anleger und haben die Verantwortung. Zum Einen würden die Investoren ohne Sie gar nicht erst auf das Vorhaben aufmerksam. Zum Anderen hat Ihr Wort viel Gewicht. Sprechen Sie sich für ein Investment aus, werden die Anleger Ihrem Rat in der Regel trauen.

Tipp 10: Gehen Sie an die Börse

Haben Sie alle Vorbereitungen abgeschlossen und verfügen Sie über grundlegendes Kapital und einige Investoren, dann ist es an der Zeit, den Börsengang zu planen und umzusetzen. Wie Sie wissen, handelt es sich bei einem ETF immer um einen Fond der an der Börse gehandelt wird und daher ist der Gang an die Börse und dessen frühzeitige Planung ein Muss für den Erfolg.

Vor- und Nachteile von ETF Fonds

Vorteile

Nachteile

  • Flexibles Trading
  • Teilweise hohe Mindesteinlage
  • Vergleichbar mit Aktienhandel
  • Hohes Risiko
  • Hohe Gewinnchancen
  • Flexible Laufzeit
  • Fazit und Zusammenfassung

    erstellen-professionelle-webseite

    Damit sind wir mit unserem Artikel zum Thema ETF Erstellen am Ende. Wir haben Ihnen hier nicht nur erklärt, was genau ein Fonds eigentlich ist sondern Ihnen auch gezeigt, mit welchen zehn Schritten Sie die Aussichten auf einen Erfolg am größten halten. Aber denken Sie stets daran: Ein Fond und seine Investments sind wie jede Geldanlage immer mit einem Risiko verbunden. Es kann immer etwas unvorhersehbares passieren und dann sind hohe Verluste die Folge. Dieses Risiko können Sie minimieren, aber Sie können es niemals aus der Welt schaffen. Das muss Ihnen und Ihren Investoren stets klar sein und hier müssen Sie Rücklagen und Sicherheiten schaffen. Sollten Ihnen die Kosten oder der Aufwand für einen Börsengang zu hoch sein oder Sie nicht über die notwendigen Voraussetzungen verfügen, dann bietet sich stattdessen ggf. die Gründung von einem klassischen Investment oder Hedge Fond an.

    Testsieger für das Trading mit Kryptowährungen

    ANBIETER

    VORTEILE

    BEWERTUNG

    WEBSEITE

    Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist im Risiko.
    BEWERTUNGEN: 946
    • Bester Krypto Anbieter 2022
    • Niedrige Kosten & Gebühren
    • Kostenlose Anmeldung
    Zum Bericht
    BEWERTUNGEN: 735
    • Amerikanische Exchange
    • Professionelles Trading
    • Intuitive Bedienung
    Zum Bericht
    BEWERTUNGEN: 581
    • Umfassendes Krypto Angebot
    • Untuitives Online Trading
    • Niedrige Depotgebühren
    Zum Bericht
    BEWERTUNGEN: 341
    • Grоße Auswahl an Coins
    • Faire Gebühren
    • Solider Support
    Zum Bericht

    Bewerten Sie unseren Artikel

    Bewertung 5 basierend auf 101 Bewertungen
    Teilen:

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.