Comdirect Gebühren: Wie hoch sind die Preise und Kosten bei der comdirect?

Kryptowährungen sind im Trend und auch der Bitcoin, Marktführer und Vorreiter in der Szene, erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit bei potenziellen Investoren. Trotz des hohen Preises der Tokens, gibt es fast täglich neue Investoren. Grund dafür ist auch die Unsicherheit der anderen Finanzprodukte sowie fallende Öl- und Immobilienpreise. Der erste Schritt, bevor Sie mit dem Trading beginnen können, ist die Auswahl von einer Trading Plattform und die Eröffnung von einem Bitcoin Konto. Dies ist wichtig, da für den Handel mit Kryptowährungen sowohl ein Exchange als auch eine Bitcoin Adresse und eine Wallet erforderlich sind. Außerdem gibt es immer mehr Menschen, die sich für einen Trader bzw. für spezielle Trading Software bzw. Plattformen entscheiden. In diesem Artikel schauen wir uns den Anbieter comdirect, eine Bank aus Deutschland, und seine Gebühren einmal genauer an.

comdirect – die wichtigsten Daten auf einen Blick
Business Trading und Finanzdienstleistungen, Banking
Leistungen Trading, Depots, Giro- und Geschäftskonten
Coins und Produkte Forex, CFDs, Aktien, Konten, Kredite
Sprache: Deutsch
Gründung: 1994
Unternehmenssitz: Quickborn, Schleswig-Holstein, Deutschland
Transaktionsgebühr: Order- und Produktabhängig
Depot Gebühr: Drei Jahre kostenlos. Danach Gebühren bei Inaktivität
Webseite Zum Anbieter

Testsieger für den Handel mit Kryptowährungen

ANBIETER

EIGENSCHAFTEN

BEWERTUNG

WEBSEITE

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz bei eToro.
BEWERTUNGEN: 764
  • Bester Krypto Anbieter 2020
  • Niedrige Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Anmeldung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 581
  • Amerikanische Exchange
  • Professionelles Trading
  • Intuitive Bedienung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 341
  • Umfassendes Krypto Angebot
  • Untuitives Online Trading
  • Niedrige Depotgebühren
Zum Bericht

Das Wichtigste in Kürze

Der Bitcoin ist die erste und auch die bekannteste Kryptowährung.

Bitcoin ist die beliebteste und am weitesten verbreitete Kryptowährung

Der Bitcoin bieten Anlegern die meisten Möglichkeiten und das größte Prestige

Comdirect ist eine Direktbank aus Deutschland.

Comdirect bietet Girokonten und Depots für den Handel mit Wertpapieren an.

Immer mehr Menschen setzen bei dem Trading auf spezielle Software und Apps.

comdirect – Kosten und Gebühren im Überblick
Kontoeröffnung: Kostenlos
Kontoführung: Kostenlos für drei Jahre
Spreads: Keine
Grundentgelt Inland: 4,90 Euro
Grundentgelt Ausland 7,90 Euro
Transaktionsgebühr Inland: 0,25% des Transaktionswertes, min. 9,90 EUR, max. 59,90 EUR
Transaktionsgebühren Ausland 0,25% der Transaktion, min. 12,90 EUR, max. 62,90 EUR
Webseite Zum Anbieter

Anbieter

Bewertung

Beschreibung

Webseite

Großes Angebot an Forex, Krypto, CFD, etc. Zum Anbieter

Was ist comdirect?

Bei der comdirect handelt es sich um eine deutsche Direktbank sowie um einen Broker. Kunden können bei dem Unternehmen nicht nur klassische Bankdienstleistungen wie ein Girokonto oder einen Kredit erhalten sondern auch ein Depot für den Handel an der Börse eröffnen. Der Vorteil: Für das Eröffnen von einem Depot ist kein Girokonto bei der Bank erforderlich. Die comdirect ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank.

Für den Handel mit Wertpapieren, CFDs und Forex finden Kunden bei der comdirect ein großes und umfangreiches Angebot. Leider sieht es im Bereich von Kryptowährungen hier jedoch nicht so gut aus. Aktuell sind bei der comdirect nämlich weder der Bitcoin noch Altcoins im Angebot, sodass ein Handel mit Kryptowährungen nicht möglich ist.

Was ist für den Handel bei der comdirect erforderlich?

Die comdirect Bank ist eine deutsche Bank und Tochtergesellschaft der Commerzbank. Für die Eröffnung von einem Depot gibt es keine besonderen Voraussetzungen außer die, die generell für die Eröffnung von Bankkonten und Depots gelten. Anders als bei vielen Konkurrenten ist es für die Eröffnung von einem Depot bei der comdirect außerdem nicht erforderlich, dass Sie dort bereits ein Girokonto besitzen. Außerdem müssen Sie für die Nutzung von einem Depot auch kein Konto bei der comdirect eröffnen. Für das Trading erhalten Sie zudem mit einem Depot alle notwendigen Informationen, Charts und Funktionen, damit Sie sofort mit dem Trading beginnen können. Es ist nicht erforderlich, weitere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen oder sich auf anderen Webseiten anzumelden.

Sollten Sie bereits Kunde bei der comdirect sein und zum Beispiel über ein Girokonto verfügen, dann ist die Eröffnung und die Nutzung des Depots noch einfacher. Die Bank verfügt bereits über alle Daten und Informationen von Ihnen, sodass die Eröffnung schneller geht. Außerdem lässt sich das Depot in Ihr Online Banking integrieren, sodass Sie alles aus einer Hand und von einer einzigen Webseite erhalten. Für den Handel und aktuelle Informationen von unterwegs bietet die comdirect darüber hinaus eine mobile App für iOS und Android Geräte an. So sind Sie stets und überall auf dem Laufenden.

Wie gut eignet sich die comdirect für das Trading mit Krypto?

Wie bereits eingangs kurz erwähnt, sind für das Trading mit Bitcoins oder Kryptowährungen im Allgemeinen, einige Dinge erforderlich. Diese sind:

  • Ein Krypto Exchange für das Trading
  • Eine Wallet, als Konto, für die Lagerung der Kryptowährungen
  • Eine Bitcoin Adresse für Transaktionen mit dem Bitcoin

Darüber hinaus entscheiden sich eine Menschen, darunter insbesondere professionelle Trader, zur Nutzung von spezieller Trading Software oder Trading Apps. Anders als klassische Plattformen wie eToro oder Binance handelt es sich hierbei um Software, die direkt auf Ihrem Computer installiert wird. Gerade wenn es dabei auch um das Thema Krypto und um die eigenen Finanzen geht, dann kommt hier schnell Sorge auf, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

Hier gibt es bei der comdirect jedoch leider ein Problem: Der Handel mit Kryptowährungen ist bei diesem Anbieter nämlich aktuell leider nicht möglich. Die comdirect bietet den Handel mit Forex und CFDs sowie mit klassischen Wertpapieren aus dem In- und Ausland an. Außerdem gibt es diverse weitere Tradingprodukte. Bislang gehören aber weder der Bitcoin noch eventuelle Altcoins dazu. Ob sich dies in Zukunft ändern wird, ist nicht absehbar. Wir empfehlen daher für den Handel mit Kryptowährungen den Testsieger eToro.

Welche Kosten und Gebühren entstehen bei comdirect?

Egal welche Trading Plattform oder welchen Broker Sie nutzen: Es entstehen in der Regel immer gewisse Kosten, zum Beispiel durch Gebühren oder aber durch Spreads und andere Faktoren. comdirect ist als Broker für das Trading mit Kryptowährungen und Finanzprodukten selbstverständlich keine Ausnahme.

Keine Kontoführungs- und Eröffnungsgebühr

Eine positive Nachricht in Bezug auf die Kosten ist, dass es bei der comdirect keine Gebühren für die Kontoeröffnung gibt. Das Depot erhalten Sie also – egal ob Sie bereits über ein comdirect Girokonto verfügen oder nicht – komplett kostenlos. Darüber hinaus gibt es in den ersten drei Jahren außerdem keine Kontoführungsgebühr. Nach drei Jahren kostet das Depot 1,98 Euro im Monat. Es gibt jedoch die folgenden Möglichkeiten, damit das Konto auch nach den drei Jahren noch kostenlos bleibt:

  • Ab zwei Trades im Quartal
  • Mit einem Wertsparplan
  • Für Kunden mit einem comdirect Girokonto

Investoren, die also nicht auf zwei Trades im Quartal kommen, können sich für den Abschluss von einem Wertspartplan entscheiden oder ein Girokonto eröffnen. In beiden Fällen bleibt das comdirect Depot auch nach Ablauf der drei Jahre kostenlos.

Keine Spreads beim Trading

Eine weitere gute Nachricht, die viele Investoren erfreuen dürfte, ist der Umstand das es bei der comdirect keine Spreads gibt. Viele Trading Plattformen sind inzwischen dazu übergegangen, für die Nutzung Ihre Dienstleistungen keine Gebühren zu berechnen, dafür jedoch die sogenannten Spreads einzuführen. Spreads sind Kosten bzw. Anteile, die sich je nach getradetem Produkt oder Coin unterscheiden und bei jeder Transaktion fällig werden. Da die Spreads nicht nur für jedes Produkt unterschiedlich sind sondern sich auch ändern können, ist das System sehr kompliziert und undurchsichtig. Bei comdirect haben Sie mit all dem nichts zu tun. Spreads gibt es bei diesem Anbieter für keines der Produkte im Angebot.

Kommissionen und Transaktionsgebühren

Selbstverständlich ist aber auch das comdirect Depot nicht völlig kostenlos. Der Anbieter muss sich schließlich auch finanzieren. Dies geschieht zum größten Teil über eine Kommission bzw. Transaktionsgebühren. Anders als wie bei vielen Konkurrenten sind weder die Kommission noch die Transaktionsgebühr pauschal festgelegt. Vielmehr richten sich die Kosten hier nach der Höhe der Transaktion sowie nach dem Land der Transaktion bzw. des gehandelten Wertpapiers.

Für den Handel mit Wertpapieren aus Deutschland etwa wird ein Grundentgelt von 4,90 Euro fällig. Dieses ist pauschal und in jedem Fall, unabhängig von der Größe der Transaktion zu entrichten. Hinzu kommt außerdem eine Orderprovision in Höhe von 0,25% der Order. Die Kosten betragen hier mindestens 9,90 Euro und maximal 59,90 Euro. Für den Handel mit Wertpapieren aus dem Ausland beträgt die Grundgebühr pauschal 7,90 Euro. Auch hier beträgt die Kommission 0,25% der Transaktion. Die Mindesthöhe liegt jedoch hier bei 12,90 Euro, während die Obergrenze der Gebühren bei 62,90 Euro liegt.

comdirect – Kosten und Gebühren im Überblick
Kontoeröffnung: Kostenlos
Kontoführung: Kostenlos für drei Jahre
Spreads: Keine
Grundentgelt Inland: 4,90 Euro
Grundentgelt Ausland 7,90 Euro
Transaktionsgebühr Inland: 0,25% des Transaktionswertes, min. 9,90 EUR, max. 59,90 EUR
Transaktionsgebühren Ausland 0,25% der Transaktion, min. 12,90 EUR, max. 62,90 EUR
Webseite Zum Anbieter

Weitere, unterschiedliche Kosten entstehen ggf. für andere Finanzprodukte wie Forex oder CFDs. Sie sollten sich hier direkt beim Anbieter über die Kosten und Gebühren in Ihrem speziellen Fall informieren. Außerdem sollten Sie beachten, dass Vieltrader und Daytrader mitunter von speziellen Rabatten und Extras profitieren können. In diesem Fall sollten Sie sich direkt mit dem Kundenservice der comdirect in Verbindung setzen, um die notwendigen Informationen zu erhalten.

Fazit und Zusammenfassung

Damit beenden wir unseren Artikel zum Thema Kosten und Gebühren bei einem comdirect Depot. Sie haben den Anbieter kennengelernt und erfahren, dass es sich bei dem Anbieter um eine seriöse Plattform handelt. Das System eignet sich zudem sowohl für Laien als auch für Profis und eine mobile App ermöglicht das Trading auch vom Android und iOS Tablet oder Smartphone. Leider bietet comdirect aktuell nur den Handel mit Wertpapieren, CFDs, Forex und anderen klassischen Finanzprodukten an. Der Handel mit Kryptowährungen ist nicht möglich. Eine gute und bekannte Alternative, die sich ebenfalls gut für Neueinsteiger eignet, ist der Testsieger eToro. Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema haben oder Hilfe mit einem eigenen Projekt benötigen, dann steht Ihnen Krypto Vergleich als professionelle Bitcoin und Krypto Agentur aus Berlin und München gern zur Verfügung. Außerdem verfügt unsere Agentur über ein umfangreiches Netzwerk an Experten aus allen Bereichen der Krypto Szene. Fragen Sie uns einfach unverbindlich an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Testsieger für das Trading mit Bitcoin

ANBIETER

EIGENSCHAFTEN

BEWERTUNG

WEBSEITE

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz bei eToro.
BEWERTUNGEN: 764
  • Bester Krypto Anbieter 2020
  • Niedrige Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Anmeldung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 581
  • Amerikanische Exchange
  • Professionelles Trading
  • Intuitive Bedienung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 341
  • Umfassendes Krypto Angebot
  • Untuitives Online Trading
  • Niedrige Depotgebühren
Zum Bericht

Bewerten Sie unseren Artikel

Bewertung 5 basierend auf 23 Bewertungen
Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.