Coinbase Erfahrungsbericht: Bitcoin (sicher) kaufen

Es gibt derzeit einen ungebrochenen Hype bezüglich der Bitcoin Kryptowährung und die digitale Währung ist auch bei vielen Anlegern gerade sehr angesagt. Allerdings besteht auch viel Unwissen, denn die Kryptowährungen wie Bitcoin oder die diversen Altcoins sind für viele Anleger wie auch für so manchen Trader völliges Neuland. Wenn ein Anleger gern mit Bitcoinhandeln möchte, weiß er oft nicht, wo er dies machen kann. Es gibt aber verschiedene Marktplätze und Handelsplattformen, die sich unter anderem mit dem Handel von digitalen Währungen auskennen. Dort kann jeder Anleger neben Bitcoins auch verschiedene Altcoin kaufen. Eine dieser Plattformen ist Coinbase, die sich seit einigen Jahren auf dem Markt befindet und als seriös und kundenfreundlich erwiesen hat. Auf diesen Plattformen kann jeder Anleger mit selbst mit einer geringen Einlage am internationalen Handel mit den angesagten Kryptowährungen teilnehmen. Hinter diesen Plattformen stecken in der Regel bekannte Brokerhäuser, die ihre Angebote auf dem Börsenparkett um die Kryptowährungen erweitert haben. Die einzelnen Anbieter führen sehr unterschiedliche Leistungen für ihre Kunden an und nicht alle Unternehmen erweisen sich als so seriös wie sie sein sollten. Da der Markt für digitale Währungen gerade erst entstanden ist, gibt es entsprechend wenig Richtlinien und auch Erfahrungswerte bezüglich der Handhabung. Daher sollte jeder Anleger genau prüfen, wem er sein Vertrauen als Broker für Kryptowährungen schenkt. Es gibt verschiedene Kriterien wie eine hohe Sicherheitsstufe, Tests durch unabhängige Institute oder auch Zertifikate, wodurch die seriösen Unternehmen zu erkennen sind.

Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

Anbieter
Bewertung
Beschreibung
Webseite
Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch Zum Anbieter
Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website Zum Anbieter
Großes Angebot an Altcoins & ICOs Zum Anbieter

Was ist Coinbase?

Die Plattform Coinbase gehört seit ihrer Gründung im Jahr 2012 zu den bekanntesten und beliebtesten Marktplätzen für viele digitale währungen. Der Sitz der Firma befindet sich in San Francisco, USA, und legt viel Wert auf die Sicherheit der Kundenkonten. Deshalb sind auch die Einlagen der Anleger durch den Versicherer Lloyds of London abgesichert. Dabei sind sowohl die Einlagen, also das Fiatgeld, abgesichert wie auch die Bitcoins und Altcoins des Kunden gegen bestimmte Verluste abgesichert sind.

Diese Absicherung gilt nicht für einen Verlust des Einsatzes bei einer Börsenspekulation, sondern bezieht sich auf eine Insolvenz wie sie vor Jahren durch die Immobilienkrise ausgelöst wurde. Die Handelsplattform steht erfahrenen Tradern wie Einsteigern in der Börsenwelt zur Verfügung und gerade Anfänger profitieren von der leichten Bedienbarkeit der Webseite. Jedoch sind Profis durch die umfangreichen Angebote und Features des Anbieters auf dieser Seite genau richtig, um sich an dem Handel mit den digitalen Währungen zu beteiligen.

Bei Coinbase kann ein Kunde verschiedene Vorteile genießen wie ein mobiles Wallet, versicherte Kundeneinlagen und der direkte Handel bei GDAX. Sehr großzügig zeigt sich der Anbieter Coinbase bei der Ein-und Auszahlung von Geldern, denn Einzahlungen können sogar per Kreditkarte getätigt werden. Bei Coinbase können die Anleger vorrangig die bekannten Digitalwährungen wie Bitcoin, Litecoin oder Ether handeln. Zudem wirbt Coinbase seine Kunden beispielsweise mit einer mobilen App, wodurch die Anleger bequem auf ihr Wallet zugreifen können. Der Marktplatz Coinbase verfügt nach eigenen Angaben über mehr als 10 Millionen registrierten Kunden. Die Webseite ist in verschiedenen Sprachen vorhanden, allerdings gibt es nur einen englischsprachigen Support und die Bearbeitung von Anfragen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Unternehmen sieht sich als Wallet und Verwalter für digitalen Kryptowährungen, wobei die Sicherheit der Anleger ein besonders wichtiges Thema darstellt.

Wie funktioniert Coinbase?

Viele Investoren schätzen Coinbase

Coinbase ist ein in den USA beheimateter Handelsplatz für Kryptowährungen und ein Kunde muss sich zunächst bei dieser Plattform registrieren, um Coinbase nutzen zu können. Dazu gehört neben der normalen Registrierung auch eine ID-Verifizierung. Das bedeutet, dass ein Kunde sich durch die Vorlage amtlicher Dokumente eindeutig identifizieren muss. Dies ist ein fester Bestandteil des Sicherheitssystem und bedeutet, dass anonyme Käufe von Bitcoin oder Altcoin durch Coinbase nicht möglich sind. Um auf Coinbase Bitcoin zu kaufen, muss sich der Käufer zunächst eindeutig identifizieren. Danach bekommt der Kunde ein eigenes Wallet, in dem seine Einlagen und sein Bestand an Kryptowährungen verzeichnet sind. Sobald der Kunde über genügend Einlagen verfügt, kann er bereits die angebotenen digitalen Währungen kaufen. Das jetzige Angebot soll allerdings so schnell wie möglich noch von Coinbase erweitert werden, um die anderen ebenfalls attraktiven Altcoinanbieten zu können.

Dazu gehören interessante Optionen wie Ripple, DASH oder Ethereum Classic. Da die Preise für Bitcoinein enormes Niveau erreicht haben, setzen viele Anleger oder auch Neueinsteiger lieber auf die günstigen Altcoin. Diese sind im Einkauf weitaus günstiger und haben oft auch ein weitaus größeres Wachstumspotenzial als der Bitcoin. Jedoch gibt es durch 1000 verschiedenen Kryptowährungen zu ein großes Angebot, um alle Optionen im Augen zu behalten. Daher konzentrieren sich die meisten Handelsplattformen auf einige Altcoin, die bereits ihren Wert als Wirtschaftsmotor unter Beweis gestellt haben.

Die Anleger hoffen dabei, bei einer Rallye rechtzeitig einsteigen zu können und optimale Gewinne einzufahren. Viele Anleger schätzen Coinbase nicht nur wegen seinem hohen Sicherheitsniveau, sondern weil dieser Marktplatz neben den Bank- und Sofortüberweisungen auch Zahlungen per Kreditkarten akzeptiert. Das gibt dem Kunden eine gewisse Flexibilität bei seinen Käufen. Die Einlagen an Fiatgeld sind bei Coinbase bis zu einer Höhe von 250.000 US Dollar versichert und die Einlagen in Coins in ihrer kompletten Höhe versichert.

Welche Vorteile bietet Coinbase seinen Kunden?

Coinbase ist zwar erst 2012 auf den Markt gekommen, aber damals kam auch gerade erst der Bitcoin in Sichtweite der Trader. Seither hat sich der gesamte Markt rund um die Bitcoin zu einem Hype entwickelt, der aufgrund der nachfolgenden Altcoinnoch kein Ende in Sicht hat. Da viele Altcoin auf einer herausragenden Technologie beruhen, werden sich einige der Altcoinzunehmend am Markt durchsetzen und entsprechend ihren Wert steigern.

Darum ist die Auswahl der Kryptowährung zum Handeln so schwierig. denn niemand weiß ihm Voraus, bei welcher digitalen Währung der nächste Run einsetzen wird. Bei der Auswahl können Tipps und Tricks von erfahrenden Händlern gewisse Vorteile bieten.

Daher gehört Coinbase eigentlich zu den Marktplätzen mit der längsten Erfahrung in diesem Bereich, in Anbetracht dessen, dass es diesen Markt sowieso nur einige Jahre gibt. Zu den geschätzten Vorzügen gehört neben der umfassenden Erfahrung im Handel mit den digitalen Währungen auch ein hohes Sicherheitsniveau wie es von den Amerikanischen Regulierungsbehörden gefordert wird. Diese teilweise lästigen Regeln für den Börsenhandel sollen der Möglichkeit zur Geldwäsche entgegenwirken. Zudem sind die Einlagen gegen unvorhergesehene Umstände durch die Rückversicherer geschützt. Zu den weiteren Vorzügen gehören:

Regulierte Exchange

10 Millionen Kunden weltweit

Hohe Liquidität

Zahlungen per Kreditkarte möglich

Trading App für mobile Endgeräte

Welche Nachteile gibt es bei Coinbase?

Kein deutscher Support

Keine Anonymität möglich

Kein Private Key

Keine Coinbase Kreditkarte erhältlich

Obgleich Coinbase einen guten Ruf als Handelsplattform genießt, gibt es immer den einen oder anderen Kritikpunkt. Ob eine Webseite nur gut aussieht und ihre Angebote nur halbherzig ausführt, kann ein Anleger leicht in der entsprechenden Community erfahren. Doch auch diese Kommentare unterliegen oft verschiedenen Sichtweisen oder unterschiedlichen Motivationen. Jedoch machen viele Kommentare, die sich über die gleichen Fehler auslassen schon stutzig.

Coinbase reagiert hier mit unverblümter Transparenz, was immer für einen seriösen Anbieter spricht. Trotzdem gibt es verschiedene Punkte, die einer als positiv sieht und der andere für einen ausgewachsenen Nachteil hält. Bei Coinbase gibt es eine Nachweispflicht, wer der Kontoinhaber ist. Wer also anonym im Internet seine Bitcoin oder Altcoin kaufen möchte, ist bei Coinbase nicht beim richtigen Anbieter. Zudem haben Kunden mit dem Support Probleme, die nicht fließend englisch oder spanisch sprechen. Obgleich die Webseite größtenteils in Deutsch zur Verfügung steht, ist der Support nur per Mail und in englischer Sprache kontaktierbar. Zudem bekommt der Kunde keinen privaten Key für sein Wallet und Coinbase selbst gibt auch keine eigene Kreditkarte heraus.

Coinbase

Coinbase gehört zu den bekanntesten Exchange Webseiten für die digitale Währung und verfügt über einen riesigen Kundenstamm. Das seit 2012 in San Francisco ansässige Unternehmen setzt bei seiner Geschäftsphilosophie vor allem auf das Thema Sicherheit der Kundenkonten und ist daher für sein hohes Sicherheitslevel bekannt. Darum sind anonyme Käufe von Bitcoin oder Altcoin bei Coinbase nicht möglich. Jedoch sind alle Einlagen der Kunden versichert und der Kundenservice umfasst sowohl den Handel wie auch die Verwaltung des eigenen Wallets.

VORTEILE

Hohes Sicherheitslevel

Kapitalabsicherung bis 250.000 US Dollar

Mobiler Handel möglich

NACHTEILE

Keine Anonymität der Kunden möglich

Kein Support in Deutsch

Keine hauseigenen Kreditkarten

Fazit

Coinbase gehört zu den seriösen Anbietern auf dem Markt und hat mehr Erfahrungen zu bieten als viele Konkurrenten, da sie mit zu den ersten Unternehmen auf dem Markt gehörten. Dank der komfortablen und übersichtlichen Webseite ist dieses Portal auch für Anfänger der Materie gut geeignet und bietet aber auch den Profis unter den Tradern viele nützliche Features. Die Anzahl der angebotenen Kryptowährungen könnte größer sein, doch das Unternehmen hat bereits angekündigt, sein Angebot stark zu erweitern. Da auch Kreditkarten beim Kauf von digitalen Währungen genutzt werden können, ist Coinbase auch für den schnell entschlossenen Handel geeignet. Ansonsten kann sich ein Kunde gut aufgehoben fühlen. Allerdings ist der Support nur begrenzt verfügbar.

Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

Anbieter
Bewertung
Beschreibung
Webseite
Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch Zum Anbieter
Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website Zum Anbieter
Großes Angebot an Altcoins & ICOs Zum Anbieter

Die Top 10 Kryptowährungen die Sie bei eToro traden können

Anbieter

Name

Bewertung

Besonderheiten

Webseite

1.
BitCoin Erste und wichtigste Kryptowährung/Enorme Wertsteigerung Zum Anbieter
2.
Ether Stärkster Konkurrent von Bitcoin/Finanz- und Anlagesystem mit eigener Blockchain Zum Anbieter
3.
Bitcoin Cash 3. Kraft, aus Abspaltung von Bitcoin entstanden Zum Anbieter
4.
Classic Ether Abspaltung von Ethereum Zum Anbieter
5.
XRP Starker Konkurrent für Bitcoin Zum Anbieter
6.
Open Source P2P Open Source P2P Zum Anbieter
7.
DASH Früher Darkcoin, Open Source P2P Zum Anbieter

Weitere Beiträge zum Thema Krypto Trading

Bewerten Sie unseren Artikel

Noch keine Bewertungen
Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.