Coinbase Warteliste: Kann man bei Coinbase die Warteliste umgehen?

Wohl kaum ein Geschäft auf dem Finanzmarkt ist so beliebt und befindet sich so sehr im Aufschwung wie der Handel mit Kryptowährungen. Zwar hat der regelrechte Hype, der noch vor einiger Zeit herrschte, inzwischen wieder nachgelassen, aber es gibt dennoch eine Vielzahl an Investoren, die in dem virtuellen Geld eine interessante Wertanlage sehen. Außerdem gibt es zahlreiche Menschen, die in Kryptowährungen ein neues Zahlungsmittel sehen oder die sich einfach für die entsprechende Technologie interessieren. Für den Handel mit Kryptowährungen ist jedoch ein Exchange erforderlich. Er fungiert als Depot oder Bankkonto und ist der Ausgangspunkt für alle Ihre Transaktionen mit Kryptowährungen sowie für das Trading. Eine dieser Plattformen, die auch in Deutschland sehr bekannt und beliebt sind, ist Coinbase. Aber es gibt Hinweise dafür, dass es bei Coinbase eine lange Warteliste gibt. Stimmt das? Und wenn ja, kann man diese Liste umgehen? Eine Antwort auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Artikel. 

Das Wichtigste in Kürze

Kryptowährungen sind nach wie vor sehr beliebt

Kryptowährungen eignen sich als Investition und Geldanlage

Coinbase ist einer der großen Krypto-Exchanges

Coinbase Pro ist eine spezielle Plattform für professionelle Trader

Coinbase ist seriös, sicher und zuverlässig

Coinbase ist in Deutschland völlig legal und gesetzeskonform

Testsieger für den Handel mit Kryptowährungen

ANBIETER

VORTEILE

BEWERTUNG

WEBSEITE

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist im Risiko.
BEWERTUNGEN: 946
  • Bester Krypto Anbieter 2022
  • Niedrige Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Anmeldung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 735
  • Amerikanische Exchange
  • Professionelles Trading
  • Intuitive Bedienung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 581
  • Umfassendes Krypto Angebot
  • Untuitives Online Trading
  • Niedrige Depotgebühren
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 341
  • Grоße Auswahl an Coins
  • Faire Gebühren
  • Solider Support
Zum Bericht
Coinbase – Kosten und Gebühren im Überblick
Kontoeröffnung: Kostenlos
Kontoführung: Kostenlos
Spreads: Keine
Grundgebühr: Keine
Transaktionsgebühr: 0,25% vom Transaktionsvolumen
Einzahlungen): Kostenlos
Auszahlungen: Keine Angabe
Webseite Zum Anbieter

ANBIETER

BEWERTUNG

Beschreibung

WEBSEITE

Großes Angebot an Krypto, etc.
Zahlungsmethoden für den Kauf von Kryptowährungen
Zahlungsweg Zahlungsmethoden
Kreditkarte Visa, Mastercard
Bank SEPA, Überweisung (EU Anbieter)
Online-Banking Sofortüberweisung, Giropay (EU Anbieter)
Elektronisch Skrill, PayPal, Neteller

Was ist Coinbase?

Coinbase ist vielen Tradern von Kryptowährungen ein Begriff. Die Plattform ist weit verbreitet. Aber was genau verbirgt sich hinter Coinbase und was zeichnet den Anbieter aus, dass er so beliebt werden konnte? 

Bei Coinbase handelt es sich um eine Plattform, die den einfachen Handel mit Kryptowährungen für jeden User ermöglicht. Die Nutzung ist schnell, einfach und unkompliziert. Einmal angemeldet haben Sie dort die Möglichkeit, direkt in das Trading von Kryptowährungen einzusteigen. Da es sich um einen Service handelt, der alle Dienstleistungen beinhaltet, benötigen Sie bei Coinbase keine Wallet und auch keine weitere Hard- oder Software.  

Die Auswahl von Kryptowährungen ist bei Coinbase sehr gut. Alle wichtigen Token sind vorhanden. Lediglich weniger verbreitete Altcoins und einige exotische Tokens sind hier nicht zu finden. Ein weiterer Vorteil bei Coinbase ist, dass der Anbieter zwei Plattformen betreibt. Neben dem regulären Coinbase gibt es noch Coinbase Pro. Eine professionelle Tradingplattform für Experten und Großanleger. Coinbase ist damit sehr gut aufgestellt und bietet für jeden Geschmack etwas passendes.  

Was ist für den Handel bei Coinbase erforderlich?

Für den Handel mit Kryptowährungen bei Coinbase ist außer ein Benutzerkonto nichts weiter erforderlich. Den Account können Sie kostenlos auf der Webseite erstellen. Hierfür gelten dieselben Voraussetzungen wie für die Eröffnung von einem Bankkonto. Nach der Anmeldung und Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse müssen Sie sich verifizieren, um Ihre Identität zu bestätigen. Nach der Anmeldung und Verifizierung von Ihrem Account können Sie die Plattform sofort nutzen und mit dem Trading beginnen. Als Kryptotrader bietet Ihnen Coinbase alle notwendigen Funktionen. Das bedeutet, dass der Anbieter Ihnen eine Wallet zur Verfügung stellt und darüber hinaus als Exchange bzw. Broker dient und Ihnen alle Informationen und Charts zur Verfügung stellt, die für das Trading erforderlich sind. 

Erfahrene Trader finden dieselben sowie eine Vielzahl an zusätzlichen Funktionen auch bei Coinbase Pro. Coinbase Pro ist die Plattform für Experten und Großanleger. Achtung: Coinbase Pro ist nicht dieselbe Plattform wie Coinbase. Beide Plattformen stammen zwar von demselben Unternehmen, richten sich aber an unterschiedliche Zielgruppen. Coinbase richtet sich an alle Trader, mit und ohne Erfahrung, die Kryptowährungen wie den Bitcoin handeln möchten. Coinbase Pro ist die Profi-Plattform des Anbieters. Coinbase Pro richtet sich ausschließlich an erfahrene, professionelle Trader, die mit Kryptowährungen täglich zu tun haben. Das bedeutet, dass die Plattform nicht nur sehr komplex ist, sondern auch viele Funktionen bietet. Hinzu kommen zudem weniger Sicherheitsmechanismen und ein deutlich höheres Risiko bei den Limits und damit beim Trading.  

Gibt es eine Warteliste bei Coinbase?

  • Bei Coinbase gibt es aufgrund der hohen Userzahl in der Tat eine Warteliste für Neuanmeldungen. Mit dieser Warteliste soll der Zustrom an Usern auf der Plattform besser kontrolliert und eine Überlastung der Server und des Exchanges verhindert werden. Auch wenn dieses Verfahren vielleicht wirklich sinnvoll und notwendig ist, so ist es doch für neue User vordergründig abschreckend und ärgerlich. Schließlich möchte man nach der Anmeldung bei einem Dienst, diesen in der Regel auch direkt nutzen.  Die gute Nachricht ist, dass es eine Wartelist nur für Coinbase NFT sowie für Coinbase Earn gibt. Für die einfache Anmeldung und den Handel mit Coins ist hingegen keine Warteliste vorhanden und Sie können sofort mit dem Trading beginnen. Das ist eine gute Nachricht und eine Sache weniger, über die Sie sich Sorgen machen müssen.Wie man von der Warteliste runterkommt bzw. auch ggf. umgehen bzw. verkürzen kann. Wie genau das geht, was dafür zu tun ist und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem

Coinbase Warteliste umgehen – so wird’s gemacht

Da die Wartelist bei Coinbase nur für NFTs und Coinbase Earn gilt, ist die Liste recht einfach zu umgehen. Im Falle von Coinbase NFT können Sie sich einen anderen Exchange suchen und dort mit NFTs handeln, bis Coinbase NFT aktiviert wird. So brauchen Sie nicht auf die Aktivierung zu warten und können bereits jetzt mit NFTs handeln. 

Im Falle von Coinbase Earn sieht die Sache hingegen ein wenig anders aus. Hier ist es wichtig, dass Sie sich und Ihren Account vollständig verifizieren. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass Sie alle erforderlichen Angaben machen und die notwendigen Dokumente einreichen. So kommen Sie am schnellsten von der Warteliste runter und können die Coinbase Earn Funktion nutzen. Denken Sie auch daran, dass es unter Umständen etwas länger dauern kann, von der Warteliste zu kommen, wenn es viele Personen in der Warteschleife gibt. 

Wie gut eignet sich Coinbase für das Kryptotrading?

Coinbase ohne Kreditkarte 1
  • Wie bereits eingangs kurz erwähnt, sind für das Trading mit Bitcoins oder Kryptowährungen im Allgemeinen, einige Dinge erforderlich. Diese sind: 
    • Ein Krypto Exchange für das Trading 
    • Eine Wallet, als Konto, für die Lagerung der Kryptowährungen 
    • Eine Bitcoin Adresse für Transaktionen mit dem Bitcoin 

    Darüber hinaus entscheiden sich einige Menschen, darunter insbesondere professionelle Trader, zur Nutzung von einer speziellen Trading-Software oder Trading Apps. Anders als klassische Plattformen wie eToro oder Binance handelt es sich hierbei um Software, die direkt auf Ihrem Computer installiert wird. Gerade, wenn es dabei auch um das Thema Krypto und um die eigenen Finanzen geht, dann kommt hier schnell Sorge auf, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. 

    Auch bei Coinbase  handelt es sich um einen ehrlichen Anbieter. Leider handelt es sich bei Coinbase sowie auch bei Coinbase Pro um einen reinen Krypto Trader, sodass sich der Anbieter nur für Investoren eignet, die ausschließlich in Kryptowährungen investieren möchten. Planen Sie ggf. auch in andere Finanzprodukte zu investieren, dann sollten Sie sich nach einer Alternative, wie etwa dem Testsieger und Marktführer eToro umschauen. 

Einzahlungen bei Coinbase

Haben Sie sich für den Handel mit Kryptowährungen bei Coinbase entschieden, dann müssen Sie schauen, wie Sie die gewünschten Coins erwerben können. Coinbase bietet hierfür diverse Zahlungsmethoden an. Darunter befinden Sie Optionen, Kryptowährungen mit FIAT-Währungen oder aber mit anderen Kryptowährungen zu kaufen. Für FIAT-Währungen etwa gibt es die Möglichkeit, Einzahlungen mit Kreditkarte oder PayPal zu tätigen. Weitere Optionen sind die Überweisung oder Skrill bzw. Neteller.

Möchten Sie die Zahlung mit Kreditkarte tätigen, dann ist das er wohl einfachste und schnellste Weg um zu bezahlen. Sie müssen sich zunächst auf der Webseite anmelden und einen Account erstellen. Danach wählen Sie die gewünschte Kryptowährung aus, die Sie kaufen möchten. Nun klicken Sie auf die Option zur Kasse bzw. bezahlen. Hier müssen Sie nun eine Zahlungsoption auswählen. Im Falle der Kreditkarte wählen Sie Ihre Karte aus. Anschließend müssen Sie die Daten der Karte eingeben und den Kauf bestätigen. Je nach Bank und Karteninstitut ist es nun zusätzlich erforderlich, einen speziellen Online Pin-Code einzugeben oder sich über VISA Trust oder MasterCard Secure zusätzlich zu verifizieren. 

Leider gibt es bei Coinbase keine Option für die Einzahlung per Lastschrift oder mit in Deutschland beliebten Optionen wie Giropay oder Sofortüberweisung. Die klassische Überweisung funktioniert zwar, aber es handelt sich hier um eine internationale Überweisung mit hohen Gebühren und langen Wartezeiten. Daher empfehlen wir Ihnen hier die Nutzung der Kreditkarte oder Skrill. 

Zahlungsmethoden für den Kauf von Kryptowährungen
Zahlungsweg Zahlungsmethoden
Kreditkarte Visa, Mastercard
Bank SEPA, Überweisung (EU Anbieter)
Online-Banking Sofortüberweisung, Giropay (EU Anbieter)
Elektronisch Skrill, PayPal, Neteller

Kann man bei Coinbase wirklich ohne Kreditkarte Geld einzahlen?

Jeder, der sich in der Kryptoszene auskennt und sich schon einmal mit verschiedenen Exchanges beschäftigt hat, der weiß, dass Anbieter hier meist auf eine Zahlung per Kreditkarte bestehen, oder gar nur Kryptowährungen akzeptieren. Daher mag es verwunderlich erscheinen, dass Coinbase hier eine Ausnahme sein soll. 

In der letzten Zeit haben jedoch viele Anbieter und Exchanges erkannt, dass es Vorteile hat, auch andere Zahlungsoptionen anzubieten. Coinbase ist eine dieser Plattformen. Der Anbieter ermöglicht Ihnen den Handel mit Kryptowährungen und Einzahlungen, auch ganz ohne Kreditkarte. Bei Coinbase kann man nämlich auch mit PayPal oder Skrill bezahlen und so komplett auf die Kreditkarte verzichten. Möchten Sie also ohne Kreditkarte und ohne Ihre Zahlungsinformationen preiszugeben, bezahlen, dann ist Coinbase eine gute Wahl. 

Eine Alternative, bei der Sie ebenfalls mit PayPal und sogar per Lastschrift zahlen können, ist der Marktführer eToro. Ein Anbieter, der auch in Deutschland weitverbreitet und besonders einsteigerfreundlich ist.  

Kryptowährungen im Handel bei Coinbase

Das Angebot an Kryptowährungen fällt bei Coinbase eher bescheiden aus. Das ist nicht neu. Aber die wichtigsten Kryptowährungen und Altcoins sind auch hier zu finden. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich direkt auf der Webseite umschauen und über die große Auswahl an Kryptowährungen informieren. In der unten stehenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Coins aufgelistet.

Eine Auswahl der Kryptowährungen bei Coinbase
Bitcoin
Bitcoin Cash
Bitcoin SV
Ethereum
DASH
Litecoin

Coinbase – Kosten und Gebühren

Coinbase ohne Kreditkarte 2

Egal welche Trading-Plattform oder welchen Broker Sie nutzen: Es entstehen in der Regel immer gewisse Kosten, zum Beispiel durch Gebühren oder aber durch Spreads und andere Faktoren. Coinbase bzw. Coinbase Pro ist als Broker für das Trading mit Kryptowährungen selbstverständlich keine Ausnahme. Leider ist dieser Anbieter mit seinen Kosten jedoch nicht sehr transparent. Das gilt insbesondere für Besucher der Webseite, die nicht über ein verifiziertes Konto verfügen.  

Keine Kontoführungs- und Eröffnungsgebühr

Eine positive Nachricht in Bezug auf die Kosten ist, dass es bei der comdirect keine Gebühren für die Kontoeröffnung gibt. Das Depot erhalten Sie also – egal ob Sie bereits über ein comdirect Girokonto verfügen oder nicht – komplett kostenlos. Darüber hinaus gibt es in den ersten drei Jahren außerdem keine Kontoführungsgebühr. Bestimmte Voraussetzungen für den Umsatz oder die Aktivität gibt es nicht. Das Coinbase Pro Konto ist auf Lebenszeit kostenlos. 

Spreads beim Trading

Während bei Coinbase Spreads in Höhe von 50 Cent auf alle Krypto-Transaktionen berechnet werden, gibt es bei Coinbase Pro diese Spreads nicht. Die Plattform für Trading Profis verzichtet auf diese zusätzlichen Kosten, was viele Investoren freuen dürfte. Auf der anderen Seite ist es aber hier viel schwieriger und teurer, ein Konto zu bekommen. Das bedeutet, dass die meisten User am Ende mit einem Account bei Coinbase enden werden.

Kommissionen und Transaktionsgebühren

Ebenfalls günstiger als bei der Schwesternplattform sind bei Coinbase Pro die Transaktionsgebühren. Diese betragen gerade einmal 0,25% vom jeweiligen Transaktionsvolumen. Damit wird die Plattform den Anforderungen und dem Umstand gerecht, dass es sich bei den Usern um professionelle Trader handelt. Sie handeln  regelmäßig Kryptowährungen in großem Umfang und mit einem hohen Volumen. Somit ist der Plattform hierdurch ein regelmäßiges Einkommen trotz niedriger Gebühren gesichert.

Gebühren für die Ein- und Auszahlungen

Alle Ein- und Auszahlungen sind bei Coinbase Pro kostenlos. Es können jedoch Bank- bzw. Zahlungsanbieter-spezifische Kosten entstehen. So berechnen viele Plattformen wie PayPal oder Skrill eine Kommission und auch die Zahlung mit der Kreditkarte bringt in der Regel eine Gebühr mit sich. Wir empfehlen hier genau zu schauen, welche Gebühren für die jeweilige Zahlungsoption fällig werden und ggf. eine Option zu wählen, die kostenlos oder günstiger ist. 

Coinbase Pro – Kosten und Gebühren im Überblick
Kontoeröffnung: Kostenlos
Kontoführung: Kostenlos
Spreads: Keine
Grundgebühr: Keine
Transaktionsgebühr: 0,25% vom Transaktionsvolumen
Einzahlungen (national): Kostenlos
Einzahlungen (international): Kostenlos
Auszahlungen (national): Keine Angabe
Auszahlungen (international): Keine Angabe
Webseite: Zum Anbieter

Weitere und genaue Informationen zu einzelnen Kostenpunkten und Gebühren, insbesondere für die Nutzung von speziellen Zahlungsformen oder für individuelle Kryptowährungen entnehmen Sie bitte direkt der Webseite des Anbieters.

Fazit und Zusammenfassung

Coinbase ohne Kreditkarte 3

Damit beenden wir unseren Artikel zum Thema Coinbase Zahlungen mit Kreditkarte. Sie haben den Anbieter kennengelernt und erfahren, dass es sich bei dem Anbieter um eine seriöse Plattform handelt. Das System eignet sich zudem sowohl für Laien als auch für Profis und eine mobile App ermöglicht das Trading auch vom Android und iOS Tablet oder Smartphone. Vor allem für reine Krypto Trader handelt es sich bei Kraken um eine gute Wahl. Vielseitige Trader sollten hingegen nach einer Alternative wie etwa dem Testsieger und Marktführer eToro Ausschau halten. Insbesondere eToro ist zudem bekannt dafür, für Neueinsteiger und erfahrene Trader sehr gut zu sein, da es hier viele Hilfen und Informationen sowie Tutorials gibt. Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema haben oder Hilfe mit einem eigenen Projekt benötigen, dann steht Ihnen Krypto Vergleich als professionelle Bitcoin und Krypto Agentur aus Berlin und München gern zur Verfügung. Außerdem verfügt unsere Agentur über ein umfangreiches Netzwerk an Experten aus allen Bereichen der Krypto Szene. Fragen Sie uns einfach unverbindlich an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Testsieger für das Trading mit Kryptowährungen

ANBIETER

VORTEILE

BEWERTUNG

WEBSEITE

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist im Risiko.
BEWERTUNGEN: 946
  • Bester Krypto Anbieter 2022
  • Niedrige Kosten & Gebühren
  • Kostenlose Anmeldung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 735
  • Amerikanische Exchange
  • Professionelles Trading
  • Intuitive Bedienung
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 581
  • Umfassendes Krypto Angebot
  • Untuitives Online Trading
  • Niedrige Depotgebühren
Zum Bericht
BEWERTUNGEN: 341
  • Grоße Auswahl an Coins
  • Faire Gebühren
  • Solider Support
Zum Bericht

Bewerten Sie unseren Artikel

Bewertung 5 basierend auf 33 Bewertungen
Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.