Binance Token erstellen: 10 Tipps für die Erstellung eines eigenen BEP20 Tokens

Der Kryptomarkt boomt und es gibt immer wieder neue Projekte, die mit innovativen Ideen versuchen, den Markt zu erobern. Wichtig hierfür ist aber auch die Erstellung eines Tokens. Denn ohne einen Coin oder einen Token können die Projekte nicht funktionieren, da zum Beispiel keine Abwicklung von Zahlungen oder Transaktionen möglich sind. An dieser Stelle kommt der Binance Token ins Spiel. Ein relativ neuer Token, der neben dem weitverbreiteten Bitcoin und dem Ethereum ERC20 Token den Markt erobert. Wie aber erstellt man einen solchen BEP20 Binance Token? Worauf gilt es zu achten? In diesem Artikel bieten wir Ihnen nicht nur einige allgemeine Informationen zum Thema Binance Token an, sondern geben Ihnen auch 10 Tipps mit auf den Weg, die Ihnen bei der Erstellung behilflich sind.

Das Wichtigste in Kürze

Der BEP20 Token oder Binance Token ist ein eigener Token, der von den Entwicklern der Binance Blockchain und Trading Plattform erstellt wurde. Es handelt sich um einen Token, vergleichbar mit dem Ethereum ERC20 Token, der für verschiedene Projekte und Vorhaben genutzt werden kann. Dabei handelt es sich bei dem Binance Token jedoch um einen modernen, neuen Token, der viele Probleme von Ethereum und Bitcoin Token aus der Welt schafft.

Welche Kryptowährung möchten Sie erstellen?

KRYPTOWÄHRUNG

BESCHREIBUNG

BESONDERHEITEN

WEITERE INFOS

  • Ein Coin bezieht sich auf eine Kryptowährung, welche als Zahlungsmittel verwendet wird. Coins laufen auf ihrer eigenen Blockchain und sind sehr komplex und aufwendig.
  • Hohe Flexibilität
  • Hohe Skalierbarkeit
  • Technisch fundiert
KOSTENLOSE BERATUNG
  • Ein Token muss ein bestimmtes Use Case haben, welches nur über ihn erfüllt werden kann. Man unterscheidet zwischen Utility Tokens und Security Tokens.
  • Niedrige Komplexität
  • Hohe Finanzierungen
  • Sehr beliebt bei Investoren
KOSTENLOSE BERATUNG
  • NFT Projekte können Bilder, Videos und andere digitalen Inhalten darstellen und als Tokens auf den Blockchain gespeichert und transferiert werden.
  • Neues Trend
  • Niedrige Komplexität
  • Hohe Finanzierungen
KOSTENLOSE BERATUNG

Was ist die Binance Smart Chain?

unnamed

Newcomer, die den Einstieg in die Kryptoszene wagen, identifizieren Binance vor allem mit der zentralisierten Exchange-Plattform gleichen Namens. Tatsächlich ist der Binance Exchange eine der bekanntesten Kryptobörsen weltweit und vielen Menschen auch außerhalb der Kryptoszene ein Begriff. Aber: Binance hostet eine komplette Infrastruktur an Kryptoprodukten. Teil dieser Infrastruktur ist der Binance Exchange, aber es gibt viele weitere. Etwa das Binance Launchpad, das Research Lab oder Exchange Solutions für den Enterprise-Bereich in der Form von Binance Cloud, zusammen mit dem dezentralisierten DEX-Exchange. 

Der DEX-Exchange ist einer der zentralen Bestandteile der Binance Chain, die ebenfalls ein Teil der Binance Infrastruktur ist. Bei der Binance Chain handelt es sich um eine dezentralisierte Blockchain, die dazu entwickelt wurde, den nativen Binance BNB-Coin zu hosten. Ferner erlaubt die Binance Chain es dem User zu entscheiden, ob er direkt in den Handel mit Smart Contracts einsteigen möchte und hierbei private Keys nutzt (Binance DEX), oder ob er den beliebtesten Kryptoexchange der Welt nutzen möchte: den Binance Exchange.

Die Binance Chain wurde jedoch nicht für die Nutzung von Smart Contracts konzipiert, bietet jedoch eingeschränkte Möglichkeiten an, um dApps zu entwickeln. An dieser Stelle kommt die Binance Smart Chain (BSC) ins Spiel. Bei dieser handelt es sich um eine Blockchain, auf der Smart Contracts aktiviert und in vollem Umfang nutzbar sind. Sie läuft ferner parallel zur Binance Chain und beide Blockchains sind interoperabel, können also miteinander interagieren. Trotzdem verfügt die BSC auch über die Möglichkeit, komplett unabhängig zu funktioniert und schafft so Sicherheit für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass die Binance Chain, aus welchen Gründen auch immer, offline geht.  

Aus der Perspektive eines Entwicklers ist die Binance Smartchain sehr ähnlich zu Ethereum Blockchain. Der Grund dafür ist, dass die BSC im Kern dieselbe Codebasis wie Ethereum nutzt. Einige Parameter und Einstellungen wurden jedoch speziell auf die BSC angepasst und entsprechend abgestimmt. Aus der User-Perpektive betrachtet ist die Binance Smartchain ohne Frage eine der schnellsten und günstigsten voll funktionsfähigen Blockchains auf dem Markt.

unnamed (2)

Was ist der Binance BEP20 Token?

Nun, wo die Frage geklärt ist, was die Binance Smart Chain ist, können wir uns einer weiteren, wichtigen Frage zuwenden. Was ist der BEP20 Token? Dafür müssen wir jedoch zuerst verstehen, was ein Token-Standard überhaupt ist und warum er benötigt wird. Die originale Binance Chain nutzt den BEP-2 Token-Standard. BEP-2 steht für Binance Chain Evolution Proposal 2 und bildet den technischen Rahmen für Entwickler, um Token auf der Binance Chain zu erschaffen. Ähnlich, wie Sie beim Kochen darauf achten müssen, dass Sie das Rezept genau befolgen, müssen Sie darauf achten, dass Ihre Tokens dem Standard folgen. Nur so haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Token mit allen Applikationen und Wallets, die es bereits gibt, kompatibel sind und auf der Binance Chain verwendet werden können. 

Aufgrund der Nutzung der neuartigen Dual-Chain-Architektur der Binance Chain und der BSC (wir erinnern uns, das beide Blockchains parallel funktionieren und miteinander interagieren, aber auch unabhängig voneinander funktionieren können.) erfüllt der native BNB-Coin sowohl die BEP-2 als auch die BEP20 Token Standards. Worin aber liegt der Unterschied zwischen den beiden?

Der BEP20 Token ist das Standard-Framework für die BSC Tokens auf der Binance Smart Chain (BSC). Der BEP-2 Token hingegen ist für die originale Binance Chain entwickelt worden. Bei den BEP-20 Tokens handelt es sich um den Standard für Coins, die auf der BSC gestartet werden sollen. Sie weisen eine große Ähnlichkeit zu dem Ethereum ERC-20 Token Standard auf, sind jedoch gleichzeitig in vielen Bereichen auch völlig verschieden. Der ERC-20 Token Standards bietet ein Framework für Krypto-Tokens, die innerhalb des Ethereum Ökosystems erstellt werden. Der BEP20 Standard hingegen wird genutzt, wenn man eine Kryptowährung bzw. einen Krypto-Token auf der Binance Smart Chain BSC erstellen möchte. 

unnamed (3)

10 Tipps für die Erstellung eines eigenen BEP20 Tokens

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen nun zehn praktische Tipps vor, die Ihnen bei der Erstellung von Ihrem eigenen BEP-20 Token behilflich sein können und die Ihnen dabei helfen sollen, mit Ihrem Vorhaben erfolgreich zu sein. Alle Tipps wurden von unseren Experten sorgfältig für Sie ausgewählt. Sie bieten jedoch keine Garantie auf Korrektheit und sind auch kein geheimes Erfolgsrezept, mit dem jedes Projekt zu einem Markthit wird. 

Tipp 1: Vergleichen Sie die verschiedenen Tokens

Wie Sie bereits erfahren haben, gibt es verschiedene Blockchains mit unterschiedlichen Tokens und mit verschiedenen Funktionen. Sie sollten sich im Vorfeld also mit dem Thema befassen und sich dabei vor allem mit den Vorteilen von BEP20 Tokens und der BSC auseinandersetzen. Vor allem auch im Vergleich zum BEP-2 Token und der originalen Binance Chain. So wissen Sie, welchen Zweck die BSC erfüllt und wie die BSC und die normale Binance Chain zusammenarbeiten und wie Sie beide Blockchains gemeinsam für Ihr Vorhaben nutzen können.

Tipp 2: Planen Sie Ihren Token und seine Entwicklung

Nun, da Sie sich für einen Token entschieden haben, gilt es, den Token und seine Entwicklung zu planen. Wie soll der Token entwickelt werden? Welche Funktion soll er erfüllen? Gibt es vielleicht andere Apps, mit denen der Token funktionieren soll? Wo bzw. wie soll der Token gehandelt und gekauft werden können? All das sind Fragen, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen. Nur so wissen Sie, was Sie für einen erfolgreichen Token benötigen und welche Schritte es zu beachten gilt. Darüber hinaus sollten Sie sich mit der Dokumentation für Tokenentwickler vertraut machen. Binance stellt Ihnen diese für die Entwicklung von BEP20 Tokens zur Verfügung. 

unnamed (4)

Tipp 3: Suchen Sie einen seriösen Partner für die Entwicklung

Ist der Token geplant und haben Sie sich Gedanken über die Funktionen gemacht, dann ist es an der Zeit, sich um die Entwicklung des Coins zu kümmern. Sofern Sie nicht ein erfahrener Software Entwickler sind oder über ein Team aus erfahrenen Programmieren verfügen, müssen Sie sich nun einen seriösen Partner suchen, der die Programmierung und Entwicklung von Ihrem BEP20 Token übernimmt. Dabei ist es wichtig, dass es sich um eine Agentur handelt, die mit der Entwicklung von Kryptowährungen bzw. ICOs vertraut ist und die im Idealfall schon einige erfolgreiche Projekte unterstützt hat. 

Krypto Vergleich ist eine Full-Service-Agentur für die Entwicklung von eigenen Coins. Das bedeutet, dass wir Ihnen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung Ihres BEP20 Tokens behilflich sind. Inklusive des Starts von ICOs oder STOs. Setzen Sie sich hierzu gern unverbindlich mit unserem Team für eine kostenlose Beratung in Verbindung.

Tipp 4: Planung und Erstellung der Dokumentation und Information

Planen Sie einen eigenen BEP20 Token, dann erfolgt die Entwicklung in der Regel in Form eines ICO oder STOs, um für Ihr neues Vorhaben Backer und Investoren zu erhalten, die Ihnen die notwendige Finanzierung sicherstellen. Das bedeutet, dass Sie die entsprechende Dokumentation planen und erstellen müssen. Dazu gehört etwa das Whitepaper, aber auch eine eigene Website, Blockposts und andere Informationen, auf die Interessenten und potenzielle Backer zugreifen können. Dabei sollten alle wichtigen Informationen, etwa zur Menge der Token, zum Preis, aber auch zum Projekt detailliert vorhanden sein. Nur mit einem guten Whitepaper und detaillierten Informationen können Sie Backer und Investoren für sich gewinnen. 

Tipp 5: Entwickeln Sie einen Prototypen (MVP)

Damit Sie mit Ihrem Token Backer und Investoren überzeugen können, ist es wichtig, dass diese in Ihr Vorhaben glauben und sehen, dass Sie es ernst meinen. Das ist von großer Bedeutung, denn auf dem Markt gibt es viele Projekte und nicht alle sind wirklich ernst bei der Sache. Außerdem geht es hier teilweise um viel Geld und da möchten die Investoren natürlich sicher sein, denn diese kennen Sie ja nicht.

Eine gute und sehr beliebte Möglichkeit, um Backer zu überzeugen, ist über die Erstellung von einem MVP oder Minimal Viable Product. Dabei handelt es sich um einen Prototypen Ihres Produktes, der bereits über die wichtigsten, grundlegenden Funktionen verfügt. Für Ihren BEP20 Token bedeutet das, dass der Token bereits exisitiert und das auch die Blockchain zumindest mit den Basisfunktionen bereits funktioniert. So können sich Investoren einen ersten Überblick über Ihr Vorhaben verschaffen und sehen gleichzeitig, dass Sie es ernst meinen und Fortschritte machen. Die Erstellung eines MVP gilt daher als einer der wichtigsten Meilensteine. 

unnamed (10)

Tipp 6: ICO oder STO, was funktioniert für Sie?

Erstellen Sie einen eigenen Token, dann ist der Grund dafür in der Regel ein eigenes Projekt bzw. eine eigene Idee. Daher ist die Entwicklung des Tokens in der Regel Teil eines Coin Offerings. Sie müssen sich Gedanken darüber machen, ob Sie sich für ein ICO oder STO entscheiden. 

Dabei geht es natürlich nicht um Ihre persönlichen Vorlieben, sondern um den Zweck, den der Token erfüllen soll. Ein STO eignet sich nicht für alle Tokens und bringt andere Voraussetzungen mit sich, als ein ICO, welches sich seinerseits wieder nicht für jedes Projekt eignet. Eine gründliche Recherche und ggf. die Beratung durch einen Experten ist wichtig, damit Sie diese Entscheidung treffen können. Auch hier ist Krypto Vergleich als führende Krypto Agentur in Deutschland, Ihnen gern behilflich.

Tipp 7: Setzen Sie Ziele und Meilensteine

Die Entwicklung von einem eigenen BEP20 Token, mit seinem ganzen Projekt, etc. ist ein langwieriger und komplexer Prozess. Daher ist es wichtig, dass Sie sich Ziele und Deadlines setzen sowie Meilensteine festlegen. Diese helfen Ihnen nicht nur dabei, diese Mega-Augabe in kleine Teile aufzusplitten, sondern dieses Vorgehen macht auch die Kontrolle einfacher. Es lässt sich schnell sehen, wie Sie im Zeitplan liegen, wo es Erfolge gibt und wo Probleme auftauchen. Außerdem sind Meilensteile und Zwischenschritte gut für die Moral der Entwickler wie auch der Community, weil man diese als besonderes Erfolgserlebnis präsentieren kann: Die Fertigstellung des Tokens ist einen Schritt näher gerückt. 

Tipp 8: Erschaffen Sie sich eine Community

Ein wichtiger Teil für den Erfolg von Ihrem Token ist die Community. Eine treue Community aus Usern und Backern, die Sie unterstützt und die planen, Ihren Token zu nutzen. Der Aufbau einer solchen Community ist keine einfache Aufgabe und erfordert viel Zeit und Geduld. Aus diesem Grund ist es wichtig, frühzeitig mit der Entwicklung von einer Community zu beginnen. Am besten schon direkt zu Beginn der Arbeiten an Ihrem Projekt. So erwecken Sie das Interesse und haben bei der Fertigstellung des MVP schon eine solide Grundlage an Followern und Fans, aus denen Investoren werden können. 

Die Erstellung einer Community erfolgt durch Blogartikel, News und sonstige Kommunikation, vor allem über die sozialen Medien, aber auch über die Webseite des Projekts bzw. des Tokens selbst.

unnamed (11)

Tipp 9: Investieren Sie in das Marketing

Ein guter Token ist bekannt und weitverbreitet. Dabei müssen und sollen Sie sich zum einen natürlich auf die Mundpropaganda Ihrer Community verlassen. Aber wie bekommen Sie überhaupt eine Community? Und wie können Sie Ihren BEP20 Token auch über die Community hinaus bekannt machen? 

An dieser Stelle kommt das Marketing ins Spiel. Kampagnen in den sozialen Netzwerken sowie Anzeigen und Blogartikel auf Fachportalen und Webseiten von Experten gehören genauso dazu, wie etwa das E-Mail Marketing und Newsletter. Mit anderen Worten: Sie müssen sich Gedanken über das Marketing machen und eine effiziente Kampagne erstellen oder durch eine entsprechende Agentur entwickeln lassen. Krypto Vergleich übernimmt im Falle eine Zusammenarbeit diese Aufgabe als Full-Service-Agentur aus München und Berlin für Sie.

Tipp 10: Schaffen Sie rechtliche Sicherheit

Die rechtliche Lage ist bei Tokens immer noch nicht vollständig geklärt und einige Tokens, insbesondere STOs, müssen rigorose rechtliche Anforderungen erfüllen. Rechtliche Sicherheit ist daher besonders wichtig. Bereits bei der Planung Ihres Projektes sollten Sie sich von einem Fachanwalt umfangreich beraten lassen und auch von den zuständigen Behörden entsprechende Informationen einholen. So schaffen Sie rechtliche Sicherheit und machen Ihren Token legal und legitim. Das wiederum schafft Vertrauen der User und Investoren. 

Krypto Vergleich kann auch in diesem Bereich mit Ihnen zusammenarbeiten und Ihnen eine Liste von anerkannten rechtlichen Krypto Experten zur Verfügung stellen, die Sie rund um Ihren BEP20 Token umfangreich beraten können.

unnamed (12)

Fazit und Zusammenfassung

Damit sind wir mit unserem Artikel zum Thema 10 Tipps für die Erstellung eines BEP20 Tokens am Ende. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps weiterhelfen konnten und das Sie einige Ideen für die Erstellung Ihres Tokens erhalten haben. Es handelt sich um ein komplexes Projekt, für das Sie um die Zusammenarbeit mit einem Experten nicht herumkommen. 

Unser Team von Krypto Vergleich würde sich freuen, von Ihnen über Ihr Projekt zu erfahren und Sie auf dem Weg der Tokenerstellung zu betreuen. Setzen Sie sich hierfür einfach mit uns in Verbindung. Die Erstberatung ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Kostenlose Beratung

Mit Krypto Vergleich haben wir uns als eine der führenden Agenturen im deutschsprachigen Raum für die Umsetzung erfolgreicher Kryptowährungen etabliert. Für unsere Kunden haben wir bereits über 450 Millionen an Finanzierung eingesammelt – Beispiele dafür sind LCG Energy, Bitbook, Mycrojobs, ClinicAll und viele mehr.

Gerne bieten wir Ihnen ein kostenloses Beratungsgespräch an, in dem wir für Ihr Projekt eine individuelle Strategie ausarbeiten -> Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren.

Bewerten Sie unseren Artikel

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert