Tokenisierung

Tokenisierung:
Was ist Tokenisierung und wie wird diese in der Blockchain genutzt

Tokenisierung

Kryptowährungen und Blockchain Technologie sind im Trend. Bevor man sich jedoch zu einer Investition entscheidet oder in dem Bereich tätig wird, ist es wichtig, dass Sie sich gründlich mit der Materie befassen. Dazu gehören auch Dinge, wie die Tokenisierung, etc. Nur wenn Sie genau wissen was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, können Sie sicher und zuverlässig investieren und in die Szene einsteigen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Thema Tokenisierung. Sie erfahren, was das ist und wie diese mit der Blockchain Technologie verwendet wird.

Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

Anbieter
Bewertung
Beschreibung
Webseite
Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch
Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website
Großes Angebot an Altcoins & ICOs
Testsieger für das Mining von Bitcoin & Co.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Blockchain ist auch nach dem Hype noch im Trend
  • Die Blockchain wird in vielen Bereichen verwendet
  • Die Blockchain hat den Prototyp-Status verlassen
  • Unter Tokenisierung versteht man die Stückelung, etwa von Vermögen
  • Die Tokenisierung stellt eine Revolution des Finanzmarktes dar

Bekannte Blockchain Projekte zum Thema Tokenisierung

Anbieter

Bewertung

Beschreibung

Webseite

Merido
Tokenisierung im Bereich Immobilien- und Grundstückshandel.
Grid+
Tokenisierung im Bereich Energiegroßhandel.
BlockImmo
Tokenisierung von Immobilien aus Deutschland

Was ist die Blockchain?

pexels-photo-2556699

Bei der Blockchain handelt es sich um ein neuartige Technologie, die erstmals mit dem Bitcoin eingeführt wurde, als dessen Basis sie dient. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk aus verschiedenen Servern, die alle unabhängig voneinander funktionieren und sich im Zweifelsfall auch gegenseitig ersetzen können. Da sich diese Server oftmals an verschiedenen Orten befinden und aufgrund der großen Unabhängigkeit der einzelnen Komponenten spricht man bei der Blockchain auch von einem dezentralisierten System.

Das ist aber noch nicht alles. Die Blockchain zeichnet sich außerdem durch ein sehr hohes Maß an Sicherheit aus. So sind Daten in dem System sicher vor Betrug und Fälschungen. Grund dafür ist, dass einmal in der Blockchain gespeicherte Datensätze nicht mehr geändert oder gelöscht werden können. Ändert sich eine Information, zum Beispiel Ihre hinterlegte Adresse, dann muss ein neuer Eintrag auf der Blockchain mit bzw. für Ihre neue Adresse erstellt werden. Eine Manipulation der vorhandenen Daten ist unter keinen Umständen möglich. Auch nicht durch die Betreiber oder Administratoren einer solchen Technologie.

Was ist Kryptowährung?

Unter einer Kryptowährung versteht man virtuelles Geld, welches nur im Internet existiert und gehandelt werden kann. Es handelt sich insbesondere um eine neue und moderne Investitionsmöglichkeit bzw. um ein Mittel zur Geldanlage und zum bequemen Handel online. Darüber hinaus können einige Kryptowährungen außerdem für Zahlungen im Internet verwendet werden, sofern die entsprechenden Händler Kryptowährungen als Zahlungsform unterstützen. Zudem ist der Handel bzw. der Tausch der Coins zwischen den Mitgliedern untereinander möglich. Auch dann, wenn diese bei verschiedenen Exchanges aktiv sind. Kryptowährungen gelten bei vielen Experten als das Geld der Zukunft. Sie nutzen die Blockchain Technologie und sind daher sehr sicher was den Handel und die Transaktionen betrifft. Auch wenn der Bitcoin die wohl bekannteste Kryptowährung ist, so gibt es heute eine Vielzahl an Coins und Projekten rund um das digitale Geld. 

Was versteht man unter Tokenisierung?

Tokenisierung ist ein anderer Begriff für Stückelung oder Aufteilung. Oftmals wird im Rahmen der Tokenisierung auch von einer digitalen Verbriefung gesprochen. Bei der Tokenisierung handelt es sich also um die Verteilung von einem Produkt. So kann etwa die Tokenisierung von einer Immobilie bedeuten, dass verschiedene Personen Anteile an ihr Erwerben können. Da die betroffenen Personen selbst Teilhaber bzw. Besitzer sind, gehen diese oft verantwortlicher mit den Dingen um und haben ein größeres Eigeninteresse. Ein Mieter etwa, der einen Teil einer Immobilie besitzt, in der er wohnt, ist zum Beispiel ebenfalls daran interessiert, den Wert des Objektes zu steigern und dafür zu sorgen, dass alles sauber und ordentlich bleibt. Ein einfacher Mieter auf der anderen Seite hat nur wenig Interesse an dem Zustand oder dem Wert einer Immobilie, sofern er nicht direkt betroffenen ist. Vor allem die Blockchain macht die Tokenisierung sehr einfach möglich und bietet hier zahlreiche neue Möglichkeiten, wo dieses Verfahren angewendet werden kann.

 

Wie funktioniert die Tokenisierung?

Die Tokenisierung erfolgt digital. Der Wert eines Objektes oder einer Immobilie wird einfach nach Belieben in mehrere Anteile aufgeteilt bzw. gestückelt. Dies erfolgt über die Blockchain und kann ggf. auch über einen Smart Contract erfolgen. Die Anteile werden dann öffentlich allen Menschen oder einer bestimmten Zielgruppe zugänglich gemacht, die dann Anteile in Form von Tokens oder Kryptowährungen kaufen können. Auf diese Weise gelangen sie in den Besitz der entsprechenden Anteile, zum Beispiel einer Immobilie, eines Grundstücks, eines Fahrzeugs, etc. Insgesamt steigert die Tokenisierung die Markteffizienz deutlich und da auch Anteile in kleineren Größen verfügbar sind, ist es zudem für viele Menschen möglich, in den Handel einzusteigen. Auch dann, wenn diese nicht über viel Geld verfügen.

Wann ist eine Tokenisierung wichtig oder sinnvoll?

pexels-photo-265087

Experten sagen, dass es sich bei der Tokenisierung um eine Revolution des Finanzmarktes handelt. Nicht nur ist es so für Kunden bzw. Interessenten einfacher, solche Anteile zu erwerben. Auch für die Besitzer von Projekten oder Objekten die tokenisiert werden, gibt es Vorteile. Insbesondere in einer Zeit, wo es Banken und Kreditinstitute mitunter oft schwer machen, ein Darlehen oder eine Hypothek, etc. zu vergeben und in der diese oft mit hohen Zinsen verbunden sind, ist es durchaus sinnvoll und wichtig, sich die Tokenisierung als Alternative anzuschauen.

Wann wird Tokenisierung benötigt?

Grundsätzlich kann die Tokenisierung in allen Bereichen verwendet werden. Es liegt also vor allem bei den Beteiligten, was sie tokenisieren möchten. So lassen sich zum Beispiel Anteile von Immobilien, Grundstücken, Fahrzeugen, etc. tokenisieren, aber auch Dinge wie Energie, etc. Alles was unter mehreren Benutzern aufgeteilt werden kann, kann im Grund genommen auch tokenisiert werden.

Wie wird die Tokenisierung auf der Blockchain verwendet?

Die Blockchain ist natürlich für die Tokenisierung eine interessante, wenn nicht sogar die interessanteste Möglichkeit. Die Blockchain, wie etwa Ethereum, ermöglicht es nicht nur Smart Contracts zu erstellen sondern macht auch den Erwerb, Handel und Tausch mit der Kryptowährung zu einem Kinderspiel. Hinzu kommt, dass die Blockchain sehr sicher ist. Viele ICOs und Blockchain-Projekte wurden zudem speziell mit dem Gedanken der Tokenisierung im Hinterkopf gegründet.

Besonders beliebt ist die Tokenisierung dabei augenscheinlich vor allem im Bereich der Immobilien. Etwa das Projekt Meridio, welches es seinen Usern ermöglicht, Anteile an einer Vielzahl an Objekten zu erwerben. Dabei kann es sich sowohl um sehr kleine Anteile handeln, die für jedermann erschwinglich sind, als auch um größere Anteile mit weitreichenden Einflüssen auf die Immobilie. Projekte wie Grid+ hingegen nutzen die Tokenisierung in der Strom- und Energiebranche um die Menschen an ihrem Projekt zu beteiligen. Wie Sie sehen, gibt es eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten und denkbaren Szenarien für die Tokenisierung.

 

Vor- und Nachteile der Tokenisierung

VOR- UND -NACHTEILE.pixabay

Sie haben nun die Tokenisierung kennengelernt und gesehen, wofür diese genutzt wird und was sie auszeichnet. Bereits auf den ersten Blick ist es ersichtlich, dass die Tokenisierung viele Vor- und Nachteile mit sich bringt. Auf diese möchten wir in diesem Abschnitt etwas genauer eingehen. Wir werden Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile im Detail vorstellen.

Die Vorteile

Viele der Vorteile der Tokenisierung haben Sie bereits kennengelernt. Dennoch möchten wir Sie in diesem Abschnitt noch einmal mit den wichtigsten dieser Vorteile vertraut machen. Diese sind:

  • Hohe Markt Effizienz
  • Günstige Kosten
  • Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
  • Einfache Teilnahme
  • Wenige Einschränkungen
  • Im Vergleich zu Darlehen, etc. wenige Voraussetzungen

Die Nachteile

Wie immer gibt es natürlich nicht nur Vorteile sondern auch einige Nachteile, die unter Umständen von Bedeutung sein könnten. Auch diese möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Die wichtigsten Nachteile der Tokenisierung sind:

  • Oftmals keine gesetzliche Absicherung
  • Einige schwarze Schafe auf dem Markt
  • Lediglich Erwerb von Anteilen

Tokenisierung – die wichtigsten Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile

Nachteile

  • Hohe Markteffizienz
  • Meist keine gesetzliche Absicherung
  • Günstige Kosten
  • Einige schwarze Schafe vorhanden
  • Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
  • Lediglich Erwerb von Anteilen
  • Einfache Teilnahme
  • Wenige Einschränkungen
  • Wenige Voraussetzungen
  • Die Anwendungsbereiche der Tokenisierung

    Die Tokenisierung wird fast ausschließlich im Bereich der Blockchain und bei Kryptowährungen eingesetzt. Dabei vor allem in den Bereichen Immobilien und Energie. Grundsätzlich gibt es aber, wie Sie bereits wissen, für den Einsatz der Tokenisierung keine Grenzen oder Einschränkungen. Generell können Besitzer alles tokenisieren, sofern sich von einer Sache oder einem Gerät Anteile verkaufen lassen. Dabei ist es egal, ob es sich zum Beispiel um ein Fahrzeug, ein Einkaufscenter, ein Grundstück im Wald oder vielleicht um einen Vorrat oder eine Quelle an Energie handelt. Auch außerhalb der Blockchain und der Kryptoszene ist Tokenisierung denkbar. Wie bereits erwähnt, kommt diese hier jedoch nur selten zum Einsatz.

    Alternativen zur Tokenisierung

    one-way-street-1991865__340.pixabay

    Sagt Ihnen die Tokenisierung nicht zu beziehungsweise ziehen Sie lieber eine Alternative vor, dann haben Sie es schwer, zumindest auf der Blockchain eine Alternative zu finden. An erster Stelle stehen hier zum Beispiel Darlehen, Kredite und Hypotheken, welche sowohl in der Blockchain als auch von klassischen Kreditinstituten angeboten werden. Vor allem dann, wenn Sie ein Objekt oder eine Sache nicht nur anteilig sondern komplett erwerben möchten, dann gibt es hierfür normalerweise Marktplätze. Immobilienbörsen und Portale wie Amazon, eBay, etc. sind eine gute erste Anlaufstelle. Die Voraussetzung ist natürlich, dass der Händler (oder sonst wer) bereit ist, die gewünschte Sache auch anstelle einer Tokenisierung zu verkaufen.

    Alternativen zur Tokenisierung

    Anbieter

    Bewertung

    Bewertung

    Kredite Kredit auf der Blockchain oder von einer Bank, etc.
    Hypotheken Von Kreditinstituten für den Kauf von Immobilien, etc.
    Besitzerwerb Statt Anteile, können Sie Objekte vollständig erwerben.

    Wichtige Eigenschaften der Tokenisierung

    Sie wissen bereits was Tokenisierung ist und haben die zahlreichen Vor- und Nachteile der Tokenisierung kennengelernt. Darüber hinaus gibt es aber auch einige wichtige Eigenschaften, die die Tokenisierung auszeichnen und über die Sie bescheid wissen sollten. Mit diesen Eigenschaften möchten wir Sie in diesem Abschnitt vertraut machen und Ihnen zeigen, welche das sind. Die wichtigsten Eigenschaften, auf die Sie sich bei der Nutzung der Tokenisierung auf der Blockchain freuen können, sind:

    • Wenig Aufwand
    • Günstige Kosten 
    • Fast alles kann tokenisiert werden 
    • Größere Zielgruppe als etwa beim Kauf oder bei klassischen Aktionen
    • Weniger Voraussetzungen und Bedingungen, als etwa bei Krediten, etc.

    Diese Eigenschaften machen die Tokenisierung sehr interessant und sollten von Ihnen bei der Entscheidung für oder gegen ein entsprechendes Projekt auf jeden fall berücksichtigt werden.

    Häufig gestellte Fragen zu Blockchain und Tokenisierung

    blockchain-3448502__340

    Bevor wir mit unserem Artikel über die Tokenisierung nun zum Ende kommen, möchten wir Ihnen einige häufig gestellte Fragen zu dem Thema vorstellen und diese auch gleich beantworten. Auf diese Weise hoffen wir, dass wir Probleme und erste Unklarheiten im Bezug auf die Tokenisierung aus der Welt schaffen können.

    Sind Tokenisierung und Blockchain in Deutschland legal?

    Grundsätzlich sind Kryptowährungen in Deutschland legal. Das beinhaltet auch den Handel, Tausch, etc. und damit auch die Tokenisierung. Dennoch bleiben Aktionen, die gegen gültige Bestimmungen oder geltende Gesetze verstoßen natürlich trotzdem verboten. Das gilt insbesondere für die Bereiche Betrug, Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Dennoch ist die Tokenisierung, wie auch Kryptowährungen, im Allgemeinen erst einmal legal. Wir empfehlen Ihnen bei der Wahl eines Projektes gründlich vorzugehen, um schwarze Schafe zu vermeiden.

    Muss ich im Rahmen der Tokenisierung steuern zahlen?

    Gewinne müssen normalerweise versteuert werden. Auch dann, wenn diese aus Kryptowährungen oder in diesem Fall aus der Tokenisierung stammen. Hier gibt es jedoch unter Umständen einige Ausnahmen. Vor allem dann, wenn das Guthaben eine Weile auf einem Exchange liegen bleibt und nicht ausgezahlt wird. Wir empfehlen Ihnen sich diesbezüglich mit einem Experten in Verbindung zu setzen. Krypto Vergleich verfügt über ein Netzwerk aus Fachanwälten, Steuerberatern und anderen Fachleuten aus der Kryptoszene. Auf Wunsch stellen wir gern einen Kontakt für Sie her.

    Woran kann ich schwarze Schafe unter den Projekten erkennen?

    Sie sollten vor der Teilnahme oder der Investition in ein Projekt gründlich vergleichen und recherchieren. Sie sollten sich anschauen, um was für ein Projekt es sich handelt, welche Ziele es verfolgt und wer sich im Team befindet. Sie sollten sich mit Dingen wie der Roadmap, den AGBs, usw. vertraut machen und zudem schauen, was andere Kunden über den Anbieter sagen. Dabei sollten Sie sich nicht nur auf die Webseite des Projektes selbst beschränken sondern sich auch auf Experten- und Vergleichsportalen umschauen. Hier finden Sie meist neutrale und unzensierte Meinungen von Kunden und Experten, die Aufschluss über einen Anbieter bzw. ein Projekt geben können.

    blockchain-3277335__340

    Die Tokenisierung auf der Blockchain – unser Fazit

    Damit kommen wir zum Ende unseres Artikels. Sie wissen nun was Kryptowährungen und die Blockchain sind und Sie haben gelernt, was sich hinter den Begriff Tokenisierung verbirgt. Außerdem haben Sie erfahren, welche Vor- und Nachteile die Tokenisierung bietet, in welchen Bereichen bzw. für welche Projekte sie am häufigsten verwendet wird und worauf Sie bei der Suche nach bzw. der Auswahl von einem Projekt für ein Investment achten sollten. Damit verfügen Sie über alle wichtigen Informationen, die Sie zu dem Thema und für das Treffen einer Entscheidung benötigen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder Hilfe mit einem eigenen Krypto-Projekt benötigen, dann steht Ihnen Krypto Vergleich als professionelle Agentur aus Berlin und München gern zur Verfügung. Setzen Sie sich in diesem Fall einfach mit uns in Verbindung.

    Bekannte Blockchain Projekte zum Thema Tokenisierung

    Anbieter

    Bewertung

    Beschreibung

    Webseite

    Merido
    Tokenisierung im Bereich Immobilien- und Grundstückshandel.
    Grid+
    Tokenisierung im Bereich Energiegroßhandel.
    BlockImmo
    Tokenisierung von Immobilien aus Deutschland

    Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

    Anbieter
    Bewertung
    Beschreibung
    Webseite
    Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch
    Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website
    Großes Angebot an Altcoins & ICOs
    Testsieger für das Mining von Bitcoin & Co.

    Top Artikel

    Bewerten Sie unseren Artikel
    Bewertung
    5 basierend auf 2 Bewertungen
    Social Share

    Keine Kommentare

    Leave a comment