Bitcoin Cash (BCH) Erfahrungsbericht: Bitcoin Cash (sicher) kaufen

Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

Anbieter
Bewertung
Beschreibung
Webseite
Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch Zum Anbieter
Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website Zum Anbieter
Großes Angebot an Altcoins & ICOs Zum Anbieter

Übersicht

Beschreibung

Derzeit genießen Kryptowährungen viel Aufmerksamkeit und Anerkennung und haben das Potenzial, eine der bedeutendsten technologischen Entwicklungen seit der Erfindung des Internet zu werden. Vor wenigen Jahren wurden Bitcoin und die anderen Kryptowährungen von wirtschaftlichen und politischen Instanzen noch als vorübergehende Modeerscheinung betrachtet und ihnen ein schnelles Absterben vorausgesagt.
Heute, im Jahr 2018 haben es die Kryptowährungen längst geschafft, anerkannt zu werden. Auch im TV wird jetzt über sie berichtet. Die Blockchain-Technologie, die diesen Währungen zugrunde liegt, wird auch weiterhin bleibenden Eindruck auf die Finanzmärkte, aber auch die finanzpolitischen Einrichtungen hinterlassen, da sie eine Transaktionen auf einen anderen Weg durchführt, als es bei den normalen Banken bisher möglich war, auf einer Skala die Ihresgleichen sucht! Alle Anzeichen weisen darauf hin, dass die Kryptowährungen sogar bis in unser Alltagsleben reichen und dieses nachhaltig verändern könnten.
Man sollte sich also vor dem Kauf von Kryptowährungen natürlich ein wenig mit diesen befassen und in diesem Artikel soll es um den Altcoin Bitcoin Cash gehen.

Was ist Bitcoin-Cash?

Bitcoin Cash ist Anfang 2018 immernoch die neueste Währung unter den populären Kryptowährungen und existiert seit dem 1. August 2017. Es werden ständig neue Kryptowährungen eingeführt, wobei sich manche davon stark von der originalen Bitcoin unterscheiden, und andere reine Nachahmungen sind.

Hinter fast allen Kryptowährungen steckt die ursprünglich von Bitcoin’s eingeführte Blockchain-Technologie, welche auf „Datenblöcken“ basiert. Je mehr Bitcoin in aller Welt akzeptiert und genutzt werden, desto mehr Transaktionen finden in kürzester Zeit statt, und desto schneller füllen sich diese Blöcke. Die Geschwindigkeit, mit welche die “Miner” diese Blöcke erstellt haben, konnte irgendwann nicht mehr mit dem immensen Bedarf mithalten, und die Geschwindigkeit der Transaktionen nahm immer mehr ab. Um mit der wachsenden Nachfrage mithalten zu können, musste die Größe der Blöcke erhöht werden, was ein Software-Update voraussetzte, was dann zu der Spaltung des Bitcoin führte.

Der Bitcoin Cash war geboren.
Ziel der Abspaltung war die Erhöhung des Blockgrößen-Limits von 1 MB auf 8 MB ohne Übernahme der Protokoll-Erweiterung SegWit. Dadurch sind bei Bitcoin Cash mehr Transaktionen pro Zeit als im Bitcoin-Netzwerk möglich. Bis zur Abspaltung (bis Block 478558) waren beide Blockchains identisch, weshalb jeder Besitzer von Bitcoin zum Zeitpunkt der Spaltung Zugriff auf die gleiche Menge an Bitcoin Cash hatte.

Wie funktioniert es?

Bitcoin Cash Blockchain wächst viel schneller als die Bitcoin Blockchain

Bitcoin Cash fand anfänglich eher wenig Unterstützung durch Miner. Normalerweise passt sich die Schwierigkeit zum Finden neuer Blöcke nur alle 2016 Blöcke an, was bei einer normalen Blockzeit von zehn Minuten zwei Wochen entspricht. Um zu vermeiden, dass wegen zu geringer Hash-Power lange Zeit kein Bitcoin-Cash-Block gefunden wird, hat Bitcoin Cash neue Regeln zur schnelleren Anpassung der Schwierigkeit eingeführt („Emergency Difficulty Adjustment“, EDA). Während zwischen den ersten Blocks teilweise viele Stunden lagen, hat sich das System nach einigen Tagen auf die regulären zehn Minuten Abstand eingepegelt.

Dem EDA gelang es jedoch nicht, die Blockintervalle auf die bei Bitcoin bisher üblichen 10 Minuten zu stabilisieren. Stattdessen führt der EDA dazu, dass sich Perioden, in denen über Stunden hinweg kein Block gefunden wird, mit Perioden abwechseln, in denen bis zu 90 Blöcke je Stunde gefunden werden. Neben einer Instabilität der Blockintervalle hat dies den Effekt, dass die Bitcoin Cash Blockchain deutlich schneller wächst als die Bitcoin-Blockchain und dadurch eine erhöhte Inflationsrate aufweist. Am 13. November 2017 führte Bitcoin Cash einen neuen Hardfork durch, um den Algorithmus des EDA zu ersetzen.

Ein derartiger Hard Fork, also eine unumkehrbare Teilung der Blockchain, ist keinesfalls neu. Der Code von Bitcoin wurde schon weit mehr als einhundert mal gespalten und hat dabei eine Vielzahl an Alternativ-Währungen entstehen lassen.

Technologie

Wie Bitcoin nutzt auch Bitcoin Cash die sogenannte Blockchain-Technologie. Dabei handelt es sich um eine verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden. Die Blockchain ist eine Art unbestechlicher und nahezu nicht manipulierbarer digitaler Buchhalter.

Man kann sich die Blockchain wie einen Lego-Turm vorstellen, der Stück für Stück um neue Steine, Blöcke genannt, wächst. Jeder dieser Blöcke enthält Informationen zu aktuellen Transaktionen, und jeder neue Block ist durch eine sogenannte Prüfsumme, die sich aus seinem Inhalt berechnet, mit dem vorigen verbunden.

Deshalb lassen sich die Steine, die weiter unten im Turm stecken, nicht einfach herausnehmen und manipulieren oder ersetzen – sondern bilden ein unveränderbares Fundament. Die Bausteine entstehen aber nicht aus dem Nichts, sondern müssen digital erzeugt werden. Sie werden in komplizierten Rechenprozessen, dem sogenannten Mining, errechnet. Das braucht viel Computerleistung.

Streit gab es um die Frage, wie groß die Blöcke sein sollen. Bisher war ein Bitcoin-Block ein Megabyte groß – aus Sicht vieler zu wenig Platz, um das steigende Transaktionsvolumen schnell genug in die Blockchain einarbeiten zu können. Die Blöcke von Bitcoin Cash sollen nun acht Mal so groß sein wie jene von Bitcoin.

Fokus

Der Fokus für BCH liegt auf niedrigeren Gebühren und verlässlichen Bestätigungen. Ziel der Abspaltung von Bitcoin war letztendlich die Erhöhung des Blockgrößen-Limits von 1 MB auf 8 MB ohne Übernahme der Protokoll-Erweiterung SegWit. Dadurch sind bei Bitcoin Cash mehr Transaktionen pro Zeit als im Bitcoin-Netzwerk möglich.

Niedrige Gebühren

Verlässliche und schnelle Bestätigungen

Besonderheiten

Stammt direkt vom Bitcoin ab

Bitcoin Cash ist die neueste Währung unter den populären Kryptowährungen und existiert erst seit dem 1. August 2017. Es werden ständig neue Kryptowährungen eingeführt, wobei sich manche davon stark von der originalen Bitcoin unterscheiden, und andere quasi pure Nachahmungen sind. Was Bitcoin Cash unter diesen Währungen besonders macht, ist die Tatsache, dass es aus der originalen Bitcoin entstand.

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash ist das Ergebnis einer Abspaltung von der ursprünglichen Bitcoin-Blockchain im August 2017. Da bereits seit 2013 stark über technische Veränderungen bei Bitcoin debattiert wurde, trennten sich, ähnlich wie beim Ethereum Netzwerk, die Lager.

VORTEILE

• Dezentral, für jeden zugänglich

• Niedrige Transaktionskosten

NACHTEILE

• Im Schatten des echten Bitcoin

 

Fazit

Einfach zusammengefasst kann das niemand mit Gewissheit sagen, wie erfolgreich sich Bitcoin Cash durchsetzen wird und auch wie sich das auf die originale Bitcoin auswirkt, steht zu diesem Zeitpunkt noch in den Sternen. Was wir bereits sagen können, ist dass die Abspaltung von BTC, zusammen mit dem beibehalten der vorangegangenen Hauptbuch-Daten ein sehr interessantes Szenario erschaffen hat das uns eine Menge über die Zukunft der Kryptowährungen im allgemeinen sagen wird, nicht nur Bitcoin und Bitcoin Cash.

Die geringere Blockgröße beim Bitcoin Cash ist für Miner sehr interessant, was sich auf die Kurse aller Kryptowährungen auswirken kann. Ob die Bitcoin/Bitcoin Cash „Hard Fork“ das Problem mit der Skalierbarkeit in der Blockchain-Technologie tatsächlich behebt, wird sich mit der Zeit zeigen. Es ist auch nicht auszuschließen, dass BCH irgendwann die originale BTC überholt und zur „primären“ Bitcoin wird. Aber all das ist derzeit nur Spekulation. Sicher ist nur, dass die Situation der Bitcoin-Währungen sehr interessante Trading-Chancen für risikofreudige Trader bieten wird, in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren.

Sollte der Kurs immer weiter steigen, macht es natürlich Sinn, so früh wie möglich selbst in Bitcoins Cash zu investieren oder Bitcoins Cash als Anlageform zu kaufen. Das Mining hingegen lohnt sich in Deutschland wegen den hohen Energiekosten nicht.

Trading Anbieter

Die Top 10 Kryptowährungen die Sie bei eToro traden können

Anbieter

Name

Bewertung

Besonderheiten

Webseite

1.
BitCoin Erste und wichtigste Kryptowährung/Enorme Wertsteigerung Zum Anbieter
2.
Ether Stärkster Konkurrent von Bitcoin/Finanz- und Anlagesystem mit eigener Blockchain Zum Anbieter
3.
Bitcoin Cash 3. Kraft, aus Abspaltung von Bitcoin entstanden Zum Anbieter
4.
Classic Ether Abspaltung von Ethereum Zum Anbieter
5.
XRP Starker Konkurrent für Bitcoin Zum Anbieter
6.
Open Source P2P Open Source P2P Zum Anbieter
7.
DASH Früher Darkcoin, Open Source P2P Zum Anbieter

Weitere Beiträge zum Thema Krypto Trading

Testsieger für den Kauf von Bitcoin & Co.

Anbieter
Bewertung
Beschreibung
Webseite
Marktführer für Krypto Trading, riesiges Angebot, Deutsch Zum Anbieter
Bekannter Bitcoin Trading Anbieter, Deutsche Website Zum Anbieter
Großes Angebot an Altcoins & ICOs Zum Anbieter

Bewerten Sie unseren Artikel

Noch keine Bewertungen
Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.